OK.CASH

Das Modul OK.CASH verwaltet Gebühren zu beliebigen Verfahren wie OK.VORFAHRT oder OK.EWO etc. Über die durch das jeweilige Fachverfahren vorgegebenen Gebühren hinaus können individuelle Gebührenarten frei definiert und verwaltet werden. Über die Zuordnung der Gebühren zu Verwaltungsvorgängen ist es möglich, abschließend die Gebührenabrechnung für die Erstellung der Kostenrechnung vorzunehmen. Dabei sind auch Rahmengebühren sowie Gebühren mit Mehrwertsteuer möglich.

Beliebige Zahlstellen können in einem frei konfigurierbaren Kassensystem nach Abteilungen, Außenstellen usw. hierarchisch abgebildet werden. Wenn ein hoher Publikumsverkehr bewältigt werden muss, erlaubt OK.CASH den Einsatz eines Barcode-Scanners zur schnellen Erfassung von Laufzetteln für den Zentralkassenbetrieb.

Insbesondere Rechenzentren können automatisch für alle Mandanten Kassenabschlüsse und Sammelabrechnungen über ein Job-System zeitgesteuert erstellen.

Folgende Funktionen machen aus OK.CASH ein vollständiges Nebenkassensystem

  • Offene Gebührenforderungen können automatisiert an beliebige Finanzverfahren zur weiteren Verfolgung und Beitreibung übergeben werden. Stornos sind auch nach Tagesabschluss möglich.
  • Anbindung externer clientseitiger Bezahlperipherie wie Kassenautomat (Crown und Hess) und EC-Terminal (PIN-Eingabe oder Elektronisches Lastschriftverfahren)
  • Die Anbindung an Kassenautomaten ist per XML bidirektional online möglich, d. h. mit Quittierung des Zahlvorganges gegenüber dem Fachverfahren.
  • Kassenabschluss zur Prüfung Barkassenbestände (4-Augen-Prinzip).