Das war die Kommunale 2023

Rundum digital – mit dem Solution-Circle der AKDB

Vorträge jetzt downloaden!

Schön war’s! Unsere KOMMUNALE 2023

Es waren zwei Tage mit geballter Lösungspower und einer Rekord-Besucherzahl am Stand. Kein Wunder: Im Mittelpunkt stand der Solution Circle, unser rundum digitales Lösungskonzept für eine optimale Ende-zu-Ende-Digitalisierung in Ihrer Kommune. Perfekt verzahnte Fachverfahren, Online-Dienste und Smart-Community-Anwendungen. Und neben Lösungen gab es auch eine Prise Entertainment: Rundum verzaubert wurden Besucher am Stand von unserem Zauberer Ben Profane. Aber schauen Sie doch selbst: Hier unten finden Sie eine kleine Fotogalerie. Und alle wichtigen Vorträge als PDFs zum Downloaden! Wir sehen uns in zwei Jahren wieder.

Vorträge als PDFs zum Downloaden!

Impressionen von der #kommunale2023

Entdecken Sie das Komplettangebot der AKDB: unseren Solution Circle für die digitale Verwaltung.

Alle Leistungen sind perfekt miteinander verzahnt – für ein rundum digitales Nutzererlebnis. 
Am Stand erwarten Sie Informationen und Präsentationen zu folgenden Themen:

 

Telecomputer – Lösungen für Straßenverkehrsämter
Die Zukunft des Verkehrswesens (Kfz-Zulassung und Führerscheinwesen) und i-Kfz (und weitere OZG-Umsetzung).  Mehr erfahren

OK.KOMM – Datenübertragung leicht gemacht
OK.KOMM ist eine flexibel konfigurierbare und mandantenfähige Middleware, um Fachverfahren, Fachdienste und Portale miteinander zu verbinden. Für eine 360-Grad-Verwaltungsdigitalisierung.  Mehr erfahren

Nutzen Sie die Förderung im Rahmen der Bayern Packages!
 

Für noch besseren Bürgerservice.

Über 400 Online-Dienste und circa 40 nachnutzbare EfA-Dienste garantieren Ende-zu-Ende digitale Bürgeranträge. Für zufriedene Bürger und entlastete Mitarbeitende.
 

OK.EWO – Neues aus dem Einwohnerwesen
Wie z.B. die Anbindung von Fachverfahren an stationäre Dokumentenausgabeboxen, um Pässe rund um die Uhr abzuholen, sowie komplett automatisierte Prozesse im Meldewesen.  Mehr erfahren
 

OK.GEWERBE – Online Fachdienste
Alle Funktionalitäten für die Sachbearbeitung in Ihrem Gewerbeamt: Gewerbean-, ab- und -ummeldung sowie Gestattung und Sperrzeitenänderung.  Mehr erfahren
 

Kitalösungen – Für alle Aspekte des Kita-Managements
Online-Bedarfsanmeldung, Verwaltung von Kita-Einrichtungen, Dokumentation der Kinderentwicklung.  Mehr erfahren
 

Das Bürgerservice-Portal – die E-Government-Plattform 
Das Bürgerservice-Portal ermöglicht Bürgern und Unternehmen über ein einheitliches Nutzerkonto über 400 Online-Dienste aus den verschiedensten Verwaltungsbereichen zu nutzen.   Mehr erfahren

Vertrauen Sie auf unsere Digitalisierungsexperten.
 

Aufgaben abgeben – Verwaltung entlasten!

Nutzen Sie unsere Dienstleistungen: egal ob es um die Beratung zu Digitalisierungsstrategie und Fördermitteln geht oder zu Datenschutz und Informationssicherheit. Außerdem können Sie gesamte kommunale Aufgabengebiete an uns auslagern.
 

Klickbrief – Abwicklung von Druck- und Versandleistungen
Smart und komfortabel vom Einzelschreiben bis zur Massensendung wie Verbrauchsgebührenabrechnungen, Serienbriefen u.v.m.   Mehr erfahren
 

Zertifizierungsportal – Schnell und einfach signieren
Der Signaturservice ermöglicht es, eine elektronische Unterschrift aus der Ferne auszulösen – ohne Signaturkarte, ohne Lesegerät, ohne zusätzliche Software!   Mehr erfahren
 

OK.JUS für die Jugend- und Sozialhilfe
Bildet neben den Bereichen eines Jugendamts alle Leistungsbereiche des SGB XII und der Asylbewerberverwaltung in vollem Umfang ab. Prozessorientiert, inklusive Dokumentationsfunktionen und E-Akte.  Mehr erfahren
 

Servicecenter Finanzwesen – Entlasten Sie Ihre Kämmerei
Wir übernehmen Buchhaltung, Kasse, Grundabgaben, Gewerbesteuer und die Verbrauchsgebührenabrechnung gemäß Ihren individuellen Wünschen.   Mehr erfahren
 

Servicecenter Personalwirtschaft – Lassen Sie sich unterstützen
Experten des Servicecenters Personalwirtschaft übernehmen alle Arbeiten rund um die Lohn- und Gehaltsabrechnung.   Mehr erfahren

 

GKDS – Datenschutz und Informationssicherheit
Profitieren Sie von jahrelanger Expertise im kommunalen Umfeld bei der Umsetzung der Datenschutzvorgaben und beim Aufbau eines Informationssicherheitskonzepts.   Mehr erfahren
 

Digitalisierungsberatung für Ihre Kommune
Gemeinsam mit Ihnen erstellen die Digitalisierungsberater der digitalfabriX Digitalisierungsstrategien, setzen diese um und beraten zu geeigneten Förderprogrammen. 
  Mehr erfahren
 

komXsuite – mobil arbeiten mit DMS und Workflow
Greifen Sie schnell, flexibel, standort- und geräteunabhängig auf Ihre Vorgänge und Dokumente zu – überall und jederzeit. Einfach über Ihren Browser, keine Installation nötig.    Mehr erfahren
 

Bayerische Innovationsstiftung – Social Recruiting für Behörden
Zu wenige Bewerbungen? Personalgewinnung ist ein Hauptgrund, für kommunale Verwaltungen sich mehr mit Social Media zu beschäftigen. Wie Sie das am Besten angehen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet unser neuer Leitfaden.  Mehr erfahren

OK.CASH – von der Barkasse bis zur Rechnungsschreibung
Die Softwarelösung für die kommunale Verwaltung rund um das Thema Bezahlung: vom Schalter bis zur Rechnungsschreibung.  Mehr erfahren

Reisekostenabrechnung und -management
Die Reisekostenabrechnung im öffentlichen Dienst sollte nicht nur gesetzeskonform, sondern auch möglichst effizient sein: wie die browserbasierte Softwarelösung der AKDB.  Mehr erfahren

Behalten Sie den Überblick über Personal und Finanzen.
 

Besser planen, schneller Entscheidungen treffen.

Finanz- und Personal-Software wird heute und in Zukunft durch KI und Business Intelligence unterstützt. So können Sie in individualisierbaren Dashboards auf Knopfdruck Auswertungen vornehmen. Für schnellere Entscheidungen und automatisierte Prozesse.
 

OK.FINN – Die neue Generation des AKDB-Finanzwesens
OK.FINN ist die web- und cloudbasierte dritte Generation des Finanzwesens. Für jeden Buchungsstil geeignet, ob kameral oder doppisch.  Mehr erfahren
 

OK.FIS – Finanz-Informations-System
Die Finanzsoftware OK.FIS bildet das Herzstück des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens: ausgereifte Funktionalitäten, hohe Stabilität und hohe Qualität.  Mehr erfahren
 

OK.PERS+ – Die Komplettlösung fürs Personalmanagement
OK.PERS+ bietet bis 2026 alle Funktionalitäten, die Sie für ein modernes HR-Management brauchen – inklusive Gehaltsabrechnung.  Mehr erfahren

Machen Sie den nächsten Schritt in Richtung Zukunft.
 

Bereit für die Cloud!

Profitieren Sie von unseren Cloud-Services und Outsourcing-Diensten: Sie entlasten Ihre IT, bereiten diese für die Zukunft vor und sorgen für Sicherheit und Schutz Ihrer Verwaltungsdaten.

 

NextGo – die kommunale Cloud
Die perfekte Lösung für Kommunen, die Ihre IT auslagern wollen: externer IT-Betrieb im AKDB-Rechenzentrum, der durch individuelle Betreuungs- und Supportmodelle ergänzt wird.  Mehr erfahren
 

Modern Workplace in Verbindung mit UCC & Security
Zusammen schaffen wir die technologischen Voraussetzungen und stehen Ihnen bei der praktischen Umsetzung zur Seite, um eine sichere, effiziente digitale Verwaltung auch in Zeiten von Homeoffice und mobilem Arbeiten zu ermöglichen.  Mehr erfahren
 

Schul-IT – zukunftsfähige IT - Lösungen für Schulen
Schulkollegien und Schulklassen bietet die LivingData GmbH eine moderne und zeitgemäße digitale Plattform für das formelle und informelle Lernen und Arbeiten.  Mehr erfahren
 

Vortragsdownloads

Immer auf dem neuesten Stand:
mit unserem umfangreichen Vortragsprogramm zum Download

Experten der AKDB, ihrer Tochterunternehmen LivingData, digitalfabriX, RIWA und GKDS präsentierten Ihnen sowohl im standeigenen "AKDB Forum", im "Ausstellerfachforum I" als auch im Rahmen des brandneuen Digital-Kongresses, die wichtigsten Digitalisierungstrends, die Sie in den nächsten Jahren erwarten. Falls Sie etwas verpasst haben oder noch Fragen offen sind finden Sie hier eine Übersicht über alle Vorträge und Highlights zum kostenlosen Download!

18. Oktober 2023

AKDB Forum
Halle 9, Stand 448

BayernPackages in der Praxis

Die BayernPackages als Digitalisierungs- und Förderprogramm für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes in den bayerischen Kommunen durch das Staatsministerium für Digitales wurden in 2022 als Entwicklungsprojekt für Online-Fachdienste gestartet.
Herr Gerlach gibt Einblicke in den aktuellen Rollout-Status, thematisiert aber, im Sinne von Best-Practice, auch die Herausforderungen auf Seiten der Kommunen, die in der Regel an vielen Stellen zuarbeiten und mithelfen müssen.

Alexander Gerlach

AKDB

Download

Der AKDB-Signaturservice – vom Zertifikat bis zur elektronischen Unterschrift

Die AKDB ist gemäß AFS-HKR Nr. 4a 2 ein vergleichbarer Vertrauensdienstleister wie die Bayern-PKI und damit Zertifizierungsstelle.

Wir zeigen Ihnen wie Sie mit dem neuen Zertifikatsportal der AKDB Zertifikate für Ihre MitarbeiterInnen selbst ausstellen, verwalten und Rechnungen, Anordnungen oder sonstige Dokumente rechtsicher, schnell und einfach per Fernsignatur oder Softwarezertifikat unterschreiben können. Der Signaturworkflow wird dabei lückenlos dokumentiert und nur die Hashwerte der Dokumente zur Unterzeichnung übertragen.

Mit ein und derselben PIN können Sie den AKDB Signaturservice für verschiedene Verfahren der AKDB aber auch anderer Anbieter nutzen und einen weiteren Schritt in die Digitalisierung Ihrer Verwaltung gehen.

Holger Gehringer

AKDB

Download

Ganzheitliches Kitamanagement: Kitaplatz-Bedarfsanmeldung - adebisKITA - KITALINO

Mit der Komplettlösung für Kinderbetreuungseinrichtungen lässt sich der Kitamanagement-Prozess ganzheitlich digital abbilden.
Von der online ausgeführten Kitaplatz-Bedarfsanmeldung über die zentrale Platzvergabe, die Verwaltung von Kinderbetreuungseinrichtungen, die gesetzlich vorgeschriebene, pädagogische Dokumentation bis hin zur Elternkommunikation.

Andrea Mischke

AKDB

Download

Smart Teaching – Anforderungen an die digitale Schule

Digitale Lehrmittel wie Touchscreen und Tabletlösungen haben in vielen Klassenzimmer längst die grünen Klappschiebetafeln abgelöst. Smartness und Interaktivität können aber nur dann ihre digitalen Trümpfe ausspielen, wenn alle dafür notwendigen Maßnahmen berücksichtigt werden. 

Infrastruktur, Ertüchtigung von Lehrenden und Lernenden, administrative und unterstützende Prozesse einerseits, aber auch die Beschaffung und mögliche Finanzierungsarten auf der anderen Seite, müssen im Vorfeld und darüber hinaus geregelt sein.

Johannes Hupfauf

LivingData

Download

Mittagspause

Erfolgreich in die digitale Zukunft – Praxisbeispiele für mitarbeiterorientierte Strategien

Die Bereitschaft zur Veränderung der Mitarbeitenden, sich auf neue Technologien einzulassen, ist entscheidend für den Erfolg der digitalen Transformation. Verwaltungen müssen daher sicherstellen, dass die Mitarbeitenden frühzeitig in den Veränderungsprozess eingebunden werden. Anhand von Praxisbeispielen zeigen wir unsere Vorgehensweise auf.

Katja Köhler

digitalfabriX GmbH

Sascha Köhler

digitalfabriX GmbH

Download

Vorschau auf das neue Payroll-HRM-System OK.PERS+

OK.PERS+ setzt neue Akzente für integrierte Payroll-HRM-Systeme. Hier werden erste Funktionen der Neuentwicklung der AKDB gezeigt, die als integrierte Cloudanwendung an den Start geht. Zudem werden Highlights des Partnersystems BITE für Bewerbermanagement präsentiert.

Hendrik Kellermeyer

AKDB

Download

NextGO – Der Weg in die kommunale Cloud

NextGO ist eine kommunale Cloud, die einen externen IT-Betrieb ermöglicht und um individuelle Betreuungs- und Supportmodelle ergänzt. Dabei werden sowohl zentrale IT-Infrastrukturen als auch umfangreiche Services genutzt. Der Betrieb einer eigenen komplexen IT ist nicht mehr notwendig, sondern kann aus einem zentralen Rechenzentrum konsumiert werden. 

Markus Förster

AKDB

David Gräf

LivingData

Download

Die kommunale Wärmeplanung

Deutschland strebt in den kommenden Jahren hohe Klimaziele an: So sollen bis 2030 50% der Wärme klimaneutral erzeugt werden und bis 2045 die vollkommene CO₂-Neutralität erreicht werden. Bekannt sind diese Ziele unter der sogenannten Wärmewende. Wie Kommunen diese strukturiert erreichen und gesetzlich geforderte Bausteine umgesetzt werden können, zeigen wir Ihnen in diesem Vortrag. Erfahren Sie wie sie eine Bestandsanalyse, eine Potentialanalyse sowie eine Zielszenarien-Betrachtung bis hin zur Wärmewendestrategie entwickeln und wie das Konzept der RIWA sowie ein dafür speziell entwickeltes Modul sie dabei unterstützen kann. Abschließend gehen wir zudem kurz auf aussichtsreiche Fördermöglichkeiten ein.

Klaus Gottschalk

netCADService GmbH

Christian Gäb

RIWA GmbH

Download

Der kommunale digitale Zwilling der Stadt Memmingen. Ein Nutzen für Bürger, Stadtrat und Verwaltung

Warum braucht Memmingen einen digitalen Zwilling? Meist sind die Probleme und Herausforderungen für die Stadt auch ohne Digitalen Zwilling klar. Dies können beispielsweise Verkehrsüberlastungen oder die Überhitzung der Stadt durch den Klimawandel sein. Der digitale Zwilling hilft in diesen Fällen, die Probleme zu konkretisieren. So kann erkannt werden, an wie vielen Tagen und zu welcher Uhrzeit es zu Problemen kommt. Im nächsten Schritt können die möglichen Lösungen im Digitalen Zwilling durchgespielt und auf Tauglichkeit untersucht werden. Dies führt im Idealfall zu besseren Entscheidungen und spart viel Geld. Als praktisches Beispiel wird die Stadt Memmingen mit ihrem digitalen Zwilling vorgestellt, die für ihre Bürger ökonomische Nachhaltigkeit sowie soziale Verbesserungen anstrebt.

Reinhard Kofler

RIWA GmbH

Download

Erfahrungsbericht zum Schwachstellenscan durch die GKDS

Nach einer kurzen Einführung in die Vorgehensweise des Schwachstellenscans werden die Ergebnisse des externen und internen Scans beispielhalt gezeigt.
Zunächst werden die beim externen Scan üblicherweise auftretenden Schwachstellen in den Risikostufen „Critical“, „High“, „Medium“ und „Low“ vorgestellt. Dabei wird besonders darauf abgehoben, wie diese Schwachstellen behoben werden können. 
In gleicher Weise werden Ergebnisse von internen Scans dargestellt und analysiert.
Zu beiden Befunden wird zum Schluss jeweils ein Fazit präsentiert.

Erich Weidinger

GKDS

Download

Ausstellerfachforum I
Halle 8, Stand 8-111

Modern Workplace, Cloud-Dienste und Managed Services für Kommunen

Mobile Kommunikation und kollaboratives Arbeiten, das digitale Zusammenspiel von Personen und Teams, überwindet räumliche Grenzen und ist nicht länger einfach nur modern und ein Nice-to-have. Remote Work wird von Mitarbeitenden und potenziellen Fachkräften im Rahmen der Personalgewinnung gleichermaßen gefordert und bildet eine essenzielle Grundlage in Unternehmen und Behörden.
  
Um NutzerInnen mit einer riesigen Werkzeugpalette nicht zu überfordern gilt es, die Anwendungen an die Bedarfe anzupassen und gleichzeitig maximale Sicherheit – besonders im kommunalen Umfeld – zu gewährleisten.

David Gräf

LivingData

Download

Finanzmanagement 3.0: Step by Step in die Zukunft – Lösungen für die Finanzverwaltung von heute, morgen und übermorgen

Die „modulare Hybridstrategie“ des AKDB-Finanzwesens macht den Umstieg vom stabilen und bewährten OK.FIS in die web- und cloudbasierte Weiterentwicklung OK.FINN greifbar und vor allem planbar. Am Beispiel der Haushaltsplanung mit Ansatzerfassung zeigen wir Ihnen das perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenspiel zwischen OK.FIS und OK.FINN.

Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie die Mittelbewirtschaftung inkl. digitaler Signatur schnell und effizient mit OK.FINN erledigen können und welche weiteren Meilensteine Sie erwarten. Ob digitaler Gewerbesteuerbescheid, Grundsteuerreform oder Umsatzsteuer 2b, mit dem Finanzwesen der AKDB sind Sie buchungsstilübergreifend bestens gerüstet, um die digitale Transformation Ihrer Verwaltung zu meistern.

Holger Gehringer

AKDB

Download

Ende-zu-Ende-Digitalisierung! Das Onlinezugangsgesetz "zu Ende" gedacht

Eine vollumfängliche Ende-zu-Ende Digitalisierung der Verwaltung ist der entscheidende Hebel für die Zukunftsfähigkeit der Kommunen. Deshalb ist Ende-zu-Ende der wesentliche Baustein im Digitalisierungskonzept der AKDB.
In ersten Schritt zeigen Herr Wörner und Herr Gerlach die Konzepte und Methoden der Ende-zu-Ende Digitalisierung auf. Warum geht die AKDB schon jetzt über die Anforderungen des OZG hinaus? Welche Möglichkeiten und Herausforderungen begleiten uns?
Am Beispiel des digitalen Bürgerbudgets und der digitalen Meldebescheinigung zeigen wir auf, wie Ende-zu-Ende Digitalisierung erfolgreich und effizient funktionieren kann und was es in der Praxis bedeutet.
Abschließend geben wir Ihnen einen Einblick, wie wir Sie als Partner bei der Digitalisierung unterstützen. 

Alexander Gerlach

AKDB

Dominik Wörner

AKDB

Download

DIGITAL-Kongress
Raum Lissabon, Kongresszentrum NCC Mitte

Aktueller Stand des OZG-Änderungsgesetzes

Mit der Novellierung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) möchte der Bundesgesetzgeber weiter den Weg in Richtung einer tiefgreifenden Digitalisierung der Verwaltung beschreiten. Der Fachvortrag von Manfred Neidel gibt einen Überblick über den aktuellen Stand des OZG und geht dabei insbesondere auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Bayerischen Digitalgesetz ein. Er thematisiert die Umsetzung des OZG durch die verschiedenen Verwaltungsebenen und beleuchtet die absehbaren Entlastungswirkungen für die Kommunen. Der Fachvortrag bietet somit eine kompakte Zusammenfassung des aktuellen Standes des Onlinezugangsgesetzes und informiert über die Fortschritte und absehbaren Entwicklungen im Bereich der digitalen Verwaltung.

Manfred Neidel

AKDB

Download

Roll-out von EfA-Diensten – Erfahrungen und Herausforderungen

Einer-für-Alle ist die Philosophie des IT-Planungsrates für die vom Bund geförderten Online-Dienste. Wie der RollOut aus der Perspektive der AKDB bisher funktioniert, wo die Herausforderungen liegen und wie ganz konkret bspw. bei Aufenthaltstitel, Einbürgerung, Fahrerkarte und waffenrechtliche Erlaubnisse die nächsten Schritte aussehen, ist Gegenstand des Forums.

Markus Keller

AKDB

Download

Kongress Bay. Gemeindetag
Saal Brüssel 2, Kongresszentrum NCC Mitte

Podiumsdiskussion – Wie können wir die Digitalisierung der Verwaltung noch schaffen?

Die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland geht nach wie vor nur schleppend voran! Das kann man den Bürger:innen und den Beschäftigten in der Verwaltung kaum noch plausibel erklären. Gleichzeitig schaut Deutschland neidvoll auf die Erfolge anderer Staaten, bleibt aber mit Reformprojekten, wie dem OZG, weit hinter den gesteckten Zielen zurück. Dabei mangelt es sicherlich nicht an Initiativen, Arbeitskreisen und Versprechen. Wirksam sind sie aber kaum. Wie muss es jetzt weitergehen? Was muss konkret getan werden, damit Bürger:innen und die Verwaltung selbst spürbare Mehrwerte durch die Digitalisierung erfahren? 

Moderation

Georg Große Verspohl,  Bayerischerer Gemeindetag 
Felix Ebner, Vorstand Recht/Datenschutz von DATABUND e.V.

Weitere Teilnehmer

Ernst Bürger, Bundesministerium des Inneren
Jürgen Roith, Bayerischer Gemeindetag
Susanne Hoyer, Bayerischer Gemeindetag
Dr. Hans Michael Strepp, Bayerisches Staatsministerium für Digitales
Sirko Scheffler, DATABUND e.V.

Gudrun Aschenbrenner

AKDB

Gemeinsam sind wir für Sie da –
kraftvoll, verlässlich und innovativ.

An den zwei Messeständen des AKDB-Unternehmensverbunds in Halle 9 an Stand 444 und 448, präsentieren wir Ihnen erstmals Lösungen und Services der gesamten AKDB-Gruppe. Dazu gehören auch die Smart Data Services, die am Stand 444 in Zusammenarbeit mit RIWA und roosi präsentiert werden. Entdecken Sie unser 360-Grad- Angebot – von Software über E-Government, Beratung bis hin zu Managed Services, Rechenzentrumsleistungen und Smart-City-Lösungen. Für rundum digitale Verwaltungsprozesse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kommunaler Bedarf auf den Punkt gebracht –
18. bis 19. Oktober 2023 im Messezentrum Nürnberg