OK.VORFAHRT

Module

Umfangreiche Möglichkeiten mit OK.VORFAHRT

Bestandsabgleich Finanzamt/KBA

Finanzamtsabgleich: Erstellung einer stichtagsbezogenen Ausgabedatei für die Durchführung eines maschinellen Bestandsabgleichs beim Finanzamt.

KBA-Abgleich: Einlesen einer vom KBA bereitgestellten Datei des zentralen Fahrzeugbestandes. Ab-gleich des KBA-Bestandes mit dem örtlichen Fahrzeugregister. Erstellen von Listen mit festgestellten
Unstimmigkeiten.

Gebührenpflichtige Auskünfte

Ausweisung der Kostenpflicht bei Halter- und Versicherungsauskünften mit den Alternativen GDV oder Sonstige. Erstellung von Sammelrechnungen an Dienststellen des GDV über einen bestimmten Zeitraum durch Verarbeitung der gespeicherten Kostenrechnungsdaten mit der Möglichkeit der Ausgabe in Dateiform und automatischer Mailversand der Rechnung. Erstellung einer Kostenrechnung für Einzelauskünfte an berechtige Personen (z.B. Rechtsanwälte) inklusive der notwendigen Begleitschreiben.

Kennzeichen-Vorwegreservierung

Vormerkung zur Reservierung von Kennzeichen (einzeln oder im Block), die im Bestand als belegt gekennzeichnet sind. Automatische Überstellung bei Freiwerden des Kennzeichens in den allgemeinen Reservierungspool mit der Möglichkeit der Benachrichtigung des Bürgers.

Analyse Kfz-Bestand

Erstellung von vordefinierten Auswertungen des Fahrzeugbestandes (insbesondere nach Gemeindekennziffern bzw. Straßen (bei Städten) sowie der Vorgangsstatistik anhand von verschiedenen Auswahlkriterien
Ausgabe der Auswertungsergebnisse in Form von PDF- Dateien (Acrobat Reader) und XLS-Dateien (Microsoft Excel). Erstellung und Verwaltung von selbst definierten graphischen Auswertungen mit MS Excel sowie MS Access-Berichten.

Technische Änderung durch Prüfstelle

Bereitstellung des Vorgangs "Änderung Technikdaten" für Mitarbeiter der Technischen Prüfstelle mit eingeschränktem Umfang bei Dateneingabe und -anzeige mit anschließendem Druck der Zulassungsbescheinigung I und Beiblatt Ziffer 22.

Anhängersammelverzeichnis

Verwaltung von Anhängersammelverzeichnissen mit erstmaliger Erfassung und Aufbau von Anhängersammelverzeichnissen und mit Führung eigener Listennummern pro Anhängersammelverzeichnis.
Druck der notwendigen Fahrzeugpapiere. Aktualisierung der bestehenden Verzeichnisse bei Zulassungsvorgängen auf enthaltene Anhänger.

Hinweise zum Fahrzeughalter

Anzeige der Einträge zum Fahrzeughalter bei positivem Überprüfungsergebnis bei der Vorgangsbearbeitung, die eine Zulassungsverweigerung zur Folge haben (Laufende Versicherungs- und Steueranzeigen, Gebührenrückstände, sonstige Einträge). Überprüfungskriterien können individuell festgelegt werden.

Variable Kostenrechnungspositionen

Nutzung der Kostenrechnung der Basisleistung OK.VORFAHRT für andere Belange (z. B. Personenbeförderung) ohne zusätzliche Festlegung diverser Kostenrechungstextnummern.

Betriebserlaubnis Leichtkrafträder

Ausdruck der Betriebserlaubnis für kennzeichenpflichtige Leichtkrafträder.

Fahrzeugbearbeitung Dritte

Verwaltung von externen Benutzern (Dritte) und Freischaltung von bestimmten Vorgängen, die z.B. in  Bürgerbüros oder  Gemeindeämtern eine eingeschränkte Fahrzeugbearbeitung ermöglichen.

Die Einschränkungen können individuell von der Zulassungsbehörde festgelegt werden.

Terminverwaltung in Batch

Automatische Terminhochsetzung und Bescheiderstellung von allen oder bestimmten ausgewählten Anzeigenvorgängen. Wahlweise ist auch eine automatische Kostenrechnungserstellung im Rahmen der bearbeiteten Verwaltungsvorgänge möglich. Protokolldruck der erledigten und hochgesetzten Verwaltungsvorgänge.

Internetgeschäftsvorfälle - Internetreservierung (Wunschkennzeichen)

Suche nach freien Kennzeichen im aktuellen Fahrzeugbestand anhand von Suchkriterien und Reservierung mit Bestätigungsdruck via Internet.

Internetzulassung

Bereitstellung von ausgewählten Vorgängen für Bürger und berechtigte Dritte (Händler, Zulassungsdienste, Hersteller) im Internet  zur Datenvorerfassung. Abschließende Vorgangsbearbeitung (Überprüfung, Ergänzung) durch den Sachbearbeiter in der Zulassungsbehörde und Ausstellung der Dokumente. Möglichkeit der Terminvereinbarung innerhalb eines erfassten Zulassungsvorganges oder separat für andere Bearbeitungen über das Internet.

Sammel- / Einzelkostenrechnung

Speicherung anfallender Gebühren für Zulassungsvorgänge als Kostenrechnungsdaten für Großkunden (Autohäuser etc.) und Erstellung eines Laufzettels als Quittungsersatz (zum Beispiel zur Vorlage beim Schilderhersteller etc). Erstellung von Sammelkostenrechnungen an Großkunden über einen bestimmten Zeitraum durch Verarbeitung der gespeicherten Kostenrechnungsdaten. Erstellung von Einzelkostenrechnungen für Privatpersonen anstelle der Barzahlungsabwicklung.

Intranetauskunft Sozialamt

Behördeninterne Auskünfte über Anzahl der Fahrzeuge einer bestimmten Person.

Int*Netauskunft Polizeidienststellen

Browserbasierende Auskünfte für Polizeidienststellen über den aktuell gültigen Fahrzeugbestand. Suche über Fahrzeugidentnummer und / oder Kennzeichen (Polizeiauskunft). Zusätzliche Suche über Name und / oder Vorname (erweiterte Polizeiauskunft).

Integration Technik Gutachten

Import der Technikdaten für ein Fahrzeug bei einer Umschreibung von der kennzeichenführenden Behörde in die Vorgangsbearbeitung der Basisleistung OK.VORFAHRT durch Einlesen einer erstellten XML-Datei.
Die Funktion ist insbesondere einsetzbar, wenn im ZFZR unvollständige Technikdaten vorliegen.

Integration Technik Umschreibung

Import der Technikdaten für ein Fahrzeug bei einer Umschreibung von der kennzeichenführenden Behörde in die Vorgangsbearbeitung der Basisleistung OK.VORFAHRT durch Einlesen einer erstellten XML-Datei.
Die Funktion ist insbesondere einsetzbar, wenn im ZFZR unvollständige Technikdaten vorliegen.

Mailinfo Abmeldung/Umschreibung

Automatisierter Mailversand von PDF- und XML- Dateien zur Benachrichtigung an die kennzeichenführenden Zulassungsbehörden, wenn Umschreibungen, externe Ersatzscheine oder externe Außerbetriebsetzungen durchgeführt wurden. Die XML- Dateien entsprechen dem von den führenden deutschen Anbietern von KFZ- Zulassungsverfahren abgestimmten XML –Standard.

Elektronischer Versicherungswechsel /Generierung §25 (1) FZV- Anzeigen

Automatisierte Verarbeitung der vom GDV bereitgestellten VNA- Datei inklusive  Erzeugung der Rückmeldungen an den Gesamtverband der deutschen Versicherer (GDV) in elektronischer Form (Positiv- und Negativrückmeldungen). Automatische Vorgangsgenerierung für Versichererwechsel und automatisierte Vorgangsgenerierung für eingehende §25 (1) FZV- Anzeigen nebst Bescheiderstellung und Druck. Die generierten §25 (1) FZV- Anzeigen münden in die Terminverfolgung von OK.VORFAHRT zur Weiterbearbeitung.

Variable Int*Netauskunft

Festlegung von variablen Auskünften (Halterauskunft, Versicherungsauskunft, Sozialamtsauskunft etc.). Zuordnung der verschiedenen Auskünfte zu selbst erstellten Mustervorlagen und berechtigten Benutzern. Die möglichen Formularfelder in den einzelnen Mustervorlagen und somit den Auskunftsumfang bestimmt die Behörde selbst. Die Auskunftserteilung erfolgt über die Anzeige oder den Ausdruck der Mustervorlage als PDF-Datei beim berechtigten Benutzer.

Halterfeststellung OWIpro

Einlesen der vom Anwendungsverfahren OWIpro erzeugten KBA-Anfragedatei. Erstellung einer Antwortdatei mit den Halterdaten am Tattag im KBA-Format.

Validitätsüberprüfung Kontonummer

Validitätsüberprüfung der Kontonummer (Prüfzifferberechnung) des Fahrzeughalters bzw. des Kontoinhabers gegenüber der Bankleitzahl (BLZ) bei Eingabe der Bankverbindungsdaten.

Parkausweise

Neuanlage, Änderung und Löschung von Anwohnerparkausweisen und Sonstige (Handwerker, Schwerbehinderte, Soziale Dienste, Besucher, Ausnahmegenehmigungen). Ausdruck von Anträgen, Quittungen und Parkausweisen. Antragstellung für Anwohnerparkausweise über das Internet.

Integration Abmeldung/Umschreibung

Einlesen der übermittelten ABUM- Dateien in das Verfahren und elektronische Vorgangsgenerierung der Vorgänge AB (Außerbetriebsetzung), ES (externer Ersatzschein) sowie UN (Umschreibemitteilung) aus diesen ABUM- Dateien (XML- Standard).

Feinstaubplakette

Berechnung der Schadstoffgruppe anhand der Schlüssel der Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung I oder Fahrzeugschein) bzw. des amtlichen Kennzeichen (nur angemeldete Benutzer) gemäß der Verordnung zum Erlass und zur Änderung von Vorschriften über die Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge vom 10.06.2006. Zusätzlich Online-Bestellung inklusive Bezahlfunktion durch den Bürger – Bearbeitung, Ausgabe und Zustellung durch die Behörde, Schnittstelle Feinstaubplakettenausgabe Fahrzeughersteller.

Datenexport

Definition von Exportmustern zu bestimmten Fragestellungen. Zusammenstellung des Exportprofils zum jeweiligen Exportmuster aus den angezeigten Exportfeldern und Speicherung der  Exportprofile zur Wiederverwendung. Ausgabe der Daten gemäß Exportmuster in eine individuell benennbare CSV- Datei, die in anderen Programmen weiterbearbeitet werden kann (Grafiken).

Aufbietung bei Kfz-Veräußerung

Parametergesteuerte Bereitstellung der offenen Verkaufsanzeigen innerhalb und außerhalb des Zulassungsbezirkes zum Zwecke der Einleitung des Aufbietungsverfahrens der Zulassungsbescheinigungen I und II gegenüber dem Verkehrsblatt-Verlag (VKBL). Weiterleitung Aufbietungen in Form einer E-Mail an den Verkehrsblattverlag.

Integration Zulassungsvorgänge

Import von Dateien mit Zulassungsdaten in einen Warenkorb. Automatische Vorgangsgenerierung nach Überprüfung. Erstellung von Integrationsrückmelde- und Fehlerdateien.

Integration Aufgebotener Briefe

Automatischer Abschluss von Aufbietungsverfahren Zulassungsbescheinigung II durch Integration einer vom KBA zur Verfügung gestellten Datei. Ergänzung der Aufbietung durch die im Verkehrsblatt veröffentlichten Daten.

Wunschkennzeichen-Reservierung Schalterraum

Suche von Wunschkennzeichen mit Eingabe der gewünschten Buchstaben- und/oder Ziffernkombination ggf. unter Zuhilfenahme von Platzhaltern und/oder vorgegebener Auswahlkriterien durch den Bürger vor der Zulassung. Reservierung des Kennzeichens mit Ausdruck einer Bestätigung.

Erweiterte Zuständigkeit

Unter der „erweiterten Zuständigkeit“ verstehen wir die wohnortunabhängige Fahrzeugzulassung für Bürger und Fahrzeughändler. Folgende Zulassungsvorgänge sind bei der „erweiterten Zuständigkeit möglich:

  • Neuzulassung fabrikneues Fahrzeug (NZ)
  • Erstzulassung eines Gebrauchtfahrzeuges (EG)
  • Technische Änderung (AT)
  • Änderung Halterdaten (AH)
  • Umschreibung von außen ohne Halterwechsel (UO)
  • Umschreibung von außen mit Halterwechsel (UA)
  • Umschreibung innerhalb (UI)
  • Wiederinbetriebnahme (WZ)
  • Vergabe Saisonkennzeichen mit Umkennzeichnung (VK)
  • Vergabe Saisonkennzeichen (VS)
  • Außerbetriebsetzung (AB)

Die verschlüsselte Datenkommunikation wird über OK.KOMM (AKDB Produkt zum Datenaustausch zwischen OK- Verfahren) realisiert. Zukünftig sollten auch verschiedene Fachverfahrenshersteller über standardisierte Anfragen (XKFZ) miteinander Vorgänge bzw. KFZ Kennzeichen austauschen können.

Webauskunft Leasingbriefe

Browserbasierende Auskünfte über die in der Postverwaltung hinterlegten Leasingbriefe für berechtigte Personen

Integrierte Eucaris-Anfrage

Abruf von Fahrzeugdaten aus den zentralen Fahrzeugregistern der an das EUCARIS-Verfahren angeschlossenen Teilnehmerstaaten (EUCARIS = European Car und Driving License Information System) direkt aus den Bearbeitungsvorgängen (Abruf erfolgt impliziert im Rahmen der Erfassung ausländischer Zulassungsdaten)

Wahlweise Übernahme von Technikdaten möglich.