Veranstaltungen

Wichtige Mitteilung zu den Präsenzschulungen in Zeiten von Corona

Vorankündigung: Ab 1. Juni gelten neue Vorgaben für die Durchführung von Präsenzschulungen

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit hat für uns weiterhin oberste Priorität!
Um Ihre Gesundheit bestmöglich zu schützen, bitten wir alle Schulungsteilnehmer, ab 01.06.2022 zu unseren Präsenzschulungen negativ getestet anzureisen:
Sie können einen Nachweis über einen durch medizinisches Personal abgenommenen Schnelltests (max. 24 Std. alt) vorlegen oder Sie bringen einen Selbsttest mit zum Schulungsstandort, den Sie vor Schulungsbeginn am Empfang unter Aufsicht durchführen.
Bei mehrtägigen Präsenzschulungen bitten wir Sie zudem, im Laufe Ihres Aufenthalts unser zusätzliches kostenfreies Testangebot an den Empfängen zu nutzen. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur möglichst sicheren Durchführung des Präsenzunterrichts.
Die nachfolgenden Regeln zum Tragen einer FFP2-Maske und zur Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern haben weiterhin Bestand. Selbstverständlich wird weiterhin in den Schulungsräumen gelüftet und der Arbeitsplatz vor jeder Schulung desinfiziert.

Aktuell gültige Regeln:

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit liegen uns am Herzen.
Zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) haben wir u. a. in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgende vorbeugende Schutzmaßnahmen ergriffen, um Präsenzschulungen bei uns im Hause möglichst sicher durchführen zu können:

  • Es gilt geboostert oder 2G+ (genesen oder geimpft in Kombination mit getestet): Zum Schutz aller anwesenden Personen im Schulungsraum und am Schulungsstandort verlangen wir von unseren Schulungsteilnehmern und Dozenten vor unmittelbarem Schulungsbeginn den Nachweis über eine vollständige Impfung (mind. zwei Wochen Abstand seit der Zweitimpfung, max. 6 Monate Abstand seit der Zweitimpfung) oder über eine vollständige Genesung von einer Corona-Infektion. Zusätzlich ist der Nachweis über einen negativen Test erforderlich: entweder in Form eines Schnelltests durch medizinisches Personal (max. 24 h) oder Sie bringen einen Selbsttest mit zum Schulungsstandort, den Sie vor Schulungsbeginn am Empfang unter Aufsicht durchführen. Personen, die seit mindestens 2 Wochen ihre Auffrischimpfung („Booster“) haben, benötigen keinen zusätzlichen Testnachweis.
  • Auf den Verkehrsflächen im kompletten Schulungsgebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bitte bringen Sie eine entsprechende FFP2-Maske zur Schulung mit. Am Schulungsplatz selbst darf die FFP2-Maske abgenommen werden. Es steht Ihnen selbstverständlich zu, die FFP2-Maske, eine einfache medizinische Maske oder einen anderen Mund-Nasen-Schutz auch während der Schulung am Platz zu tragen.
  • Die Präsenzschulung findet in einer kleinen Gruppe statt.
  • Es sind keine PC-Teilungen möglich.
  • Es wird ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleistet.
  • Im Schulungsraum wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.
  • Arbeitsplatz, Tastatur und Maus werden vor jeder Schulung desinfiziert.
  • Der Raum wird während der Schulung regelmäßig gelüftet.

 
Im Falle einer akuten Infektion oder Quarantäne informieren Sie uns bitte vorab telefonisch oder per E-Mail über die Absage Ihrer gebuchten Schulung. Dasselbe gilt für Ungeimpfte, die bereits eine Schulung gebucht haben.

Wir bitten um Verständnis für alle Einschränkungen und Umstände, die diese Maßnahmen mit sich bringen!
 
Wir freuen uns darauf Sie zu sehen!

 

Die Kantinen in München und Landshut sind bis auf Weiteres geschlossen. Für eine Bewirtung der Präsenzschulungen wird jedoch gesorgt.

 

Hinweis:

Die Onlineschulungen und Webinare, die unter https://www.akdb.de/webinare veröffentlicht sind, finden selbstverständlich planmäßig statt.

24.05.2022
Online-Webinar

Techniktage 2022 – 24.05.2022

Unter dem Motto „Gut und sicher aufgestellt dank starker Partner“ finden am 11. und 24. Mai 2022 wie jedes Jahr die Techniktage von AKDB und ihrer Systemhaus-Tochter LivingData statt. Wie letztes Jahr als Online-Webinar.

Im Fokus neben Cybersecurity, Homeoffice-Lösungen, sicherem IT-Outsourcing und neuen Datenschutzrichtlinien: zukunftsträchtige Smart-Community-Lösungen wie der digitale Zwilling. Und die neuen Online-Fachdienste der Generation M fürs E-Government.
 

Die kostenlose Registrierung geht ganz bequem online:  Anmelden

Die vollständige Agenda finden Sie hier:  Agenda

 

Details anzeigen

24.05.2022 – 25.05.2022
MELIÁ Frankfurt City, Senckenberganlage 13, 60325 Frankfurt am Main

KGSt®-Kongress Digitalisierung und IKT

Am 24. und 25. Mai findet der Kongress der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) statt. Im Fokus sind dieses Jahr neue Technologien für den souveränen Arbeitsplatz in der Kommunalverwaltung. Am 25. Mai von 9.30 bis 10.15 Uhr nimmt Torsten Frenzel, Projektmanager Open Source bei der AKDB, an einer Podiumsdiskussion teil.

Der Titel der Diskussionsrunde: „Kommunen am Tropf von Digitalriesen?! Wie digital souverän müssen und können wir sein?“ Es diskutieren mit Torsten Frenzel: Sabine Griebsch (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), Andreas Reckert-Lodde (BMI) und Martin Schallbruch (govdigital). Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Fach- und Führungskräfte insbesondere aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik und Organisation sowie aus kommunalen Datenzentralen und Rechenzentren. Weitere Informationen und Anmeldungen finden Sie auf der Webseite der KGSt: https://www.kgst.de/veranstaltungsdaten?eventId=905

24.05.2022: 10:00 bis 17:00 Uhr
25.05.2022: 09:00 bis 13:00 Uhr

Details anzeigen

31.05.2022 – 01.06.2022
IHK für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München

Bayerisches Anwenderforum

Das Bayerische Anwenderforum ist an Mitarbeiter innen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung gerichtet und fokussiert sich inhaltlich auf Themen rund um E-Government, IT-Einsatz sowie Verwaltungsmodernisierung im Freistaat. Vor Ort können Sie Vertreter der AKDB am Stand treffen. Zudem beteiligt sich die AKDB auch am Vortragsprogramm.

Am ersten Veranstaltungstag um 13:45 Uhr wird sich im Forum 2 alles um OZG- und EfA-Projekte drehen. Michael Diepold, Senior Vice President Digital Government bei der AKDB, hält einen Vortrag mit dem Thema "OZG-Umsetzung: digitale Antragstellung für die Bürger - und wer denkt an die Mitarbeiter?". Nutzen Sie auch gerne die Pausen als Gelegenheit, um den AKDB-Stand in der Begleitausstellung zu besuchen - an beiden Veranstaltungstagen. Das vollständige Programm finden Sie hier: bayerisches-anwenderforum.de/agenda/ Veranstalter des Events ist die INFORA GmbH. Hier geht es zur Anmeldung zum Bayerischen Anwenderforum: Bayerisches Anwenderforum .

Details anzeigen

20.06.2022
bcc Berlin Congress Center, Alexanderstr. 11, 10178 Berlin

8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung

Der Zukunftskongress Staat & Verwaltung ist die Leitveranstaltung für Modernisierung und Digitalisierung des Public Sectors. Die AKDB wird an verschiedenen Diskussionsrunden und Best-Practice-Dialogen im Vortragsprogramm beteiligt sein.

Thematisch fokussiert sich der 8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung für 10 Aufgaben für Deutschland und seine Verwaltungen bis 2025. Diese umfassen u.a. Harmonisierung von IT-Strategien im föderalen System, OZG-Umsetzung sowie Innovationsfähigkeit und Modernisierung. Weitere Informationen, die Anmeldung und das Programm finden Sie unter www.zukunftskongress.info/de/derKongress auf der Webseite des Veranstalters Wegweiser Media & Conference GmbH.

Details anzeigen