Wichtige Mitteilung zu den Präsenzschulungen in Zeiten von Corona

Schutzmaßnahmen bei Präsenzschulungen der AKDB

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit liegen uns am Herzen.
Zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) haben wir nach den jeweils aktuell gültigen rechtlichen Vorgaben sowie in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgende vorbeugende Schutzmaßnahmen ergriffen, um Präsenzschulungen bei uns im Hause möglichst sicher durchführen zu können:

  • Es gilt 2G+ (genesen oder geimpft in Kombination mit getestet): Zum Schutz aller anwesenden Personen im Schulungsraum und am Schulungsstandort verlangen wir von unseren Schulungsteilnehmern und Dozenten vor unmittelbarem Schulungsbeginn den Nachweis über eine vollständige Impfung (mind. zwei Wochen Abstand seit der Zweitimpfung, max. 6 Monate Abstand seit der Zweitimpfung) oder über eine vollständige Genesung von einer Corona-Infektion. Zusätzlich ist der Nachweis über einen negativen Test erforderlich: entweder in Form eines Schnelltests durch medizinisches Personal (max. 24 h) oder Sie bringen einen Selbsttest mit zum Schulungsstandort, den Sie vor Schulungsbeginn am Empfang unter Aufsicht durchführen.
  • Auf den Verkehrsflächen im kompletten Schulungsgebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bitte bringen Sie eine entsprechende FFP2-Maske zur Schulung mit. Am Schulungsplatz selbst darf die FFP2-Maske abgenommen werden. Es steht Ihnen selbstverständlich zu, die FFP2-Maske, eine einfache medizinische Maske oder einen anderen Mund-Nasen-Schutz auch während der Schulung am Platz zu tragen.
  • Die Präsenzschulung findet in einer kleinen Gruppe statt.
  • Es sind keine PC-Teilungen möglich.
  • Es wird ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleistet.
  • Im Schulungsraum wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.
  • Arbeitsplatz, Tastatur und Maus werden vor jeder Schulung desinfiziert.
  • Der Raum wird während der Schulung regelmäßig gelüftet.

 
Im Falle einer akuten Infektion oder Quarantäne informieren Sie uns bitte vorab telefonisch oder per E-Mail über die Absage Ihrer gebuchten Schulung. In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich keine Kosten für die Schulung in Rechnung und ermöglichen die Umbuchung auf einen späteren Termin. Dasselbe gilt für Ungeimpfte, die bereits eine Schulung gebucht haben.

Wir bitten um Verständnis für alle Einschränkungen und Umstände, die diese Maßnahmen mit sich bringen!
 
Wir freuen uns darauf Sie zu sehen!

 

Hinweis:

Die Onlineschulungen und Webinare, die unter https://www.akdb.de/webinare veröffentlicht sind, finden selbstverständlich planmäßig statt.

Finden Sie Ihr passendes Seminar:

OK.FIS Doppik - Umsatzsteuer – fis98

Teilnehmer:

Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiter:innen aus Finanzverwaltungen, die die Stammdaten für das Belegwesen bearbeiten, sowie an Mitarbeiter:innen, die die Umsatzsteuer-Voranmeldung und Umsatzsteuer-Erklärung erstellen. Sie möchten die Umsatzsteuer-Funktionalitäten in OK.FIS im folgenden Haushaltsjahr nutzen.

Voraussetzungen:

Besuch der Schulung fis51: "OK.FIS Doppik - Buchführung, Grundlagenschulung". Gute Kenntnisse auf dem Fachgebiet Umsatzsteuer und Pflege und Erfassung von Stammdaten für die Anordnungserfassung.

Lernziel:

Sie kennen die neuen Umsatzsteuer-Grundfunktionalitäten in OK.FIS. Sie können die Stammdaten zur Umsatzsteuer in OK.FIS bearbeiten sowie die Auswirkungen auf die Belegerfassung und die spätere Umsatzsteuer-Meldung bewerten. Sie lernen, wie Buchungen von umsatzsteuerlichen Sachverhalten weitestgehend automatisiert erstellt werden können. Sie erhalten Kenntnis über den Nachweis und die Prüfung von Umsatzsteuer in Ihrem Buchungsstoff. Sie können Meldungen erstellen.

Inhalt:

  • Informationen zur Neuregelung des §2b UStG
  • Einrichtung und Pflege der Stammdaten (Basis und Buchungsstellen) für die automatische Verbuchung der Umsatzsteuer und der Einrichtung der Meldungen
  • Verbuchung von umsatzsteuerrechtlichen Sachverhalten in OK.FIS
  • Anteilige Vorsteuerberechnung
  • Journalzeilen mit Umsatzsteuer
  • Entstehungszeitpunkt (Anmeldezeitpunkt) der Steuerschuld
  • Innergemeinschaftliche Bewegungen
  • Umsatzsteuer in der Eingangsschnittstelle
  • Meldungen in OK.FIS vorbereiten
  • Positionsdaten/Organschaften erfassen
  • Meldung senden
  • Korrekturen und Nachbearbeitung
  • Einführungsszenario

Dauer:

1 Tag

Seminarpreis:

305,00 EUR

Anmeldung:

München

06.12.2021

Klicken Sie bitte direkt auf den entsprechenden Schulungstermin.