Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM
eREPORT 2/2023

Editorial

20.06.20233 Minuten12

Liebe Leserinnen und Leser,

vielleicht geht’s Ihnen ja auch so: Der Frühling gilt vielen als schönste Jahreszeit. Ganz gleich, wo und mit welchem Fortbewegungsmittel man jetzt unterwegs ist, Bayern zeigt sich von seiner besten Seite. Die Landschaften sind in allen Regierungsbezirken wunderschön und vielfältig, man kann sich kaum daran sattsehen. Genauso vielfältig sind auch die Besonderheiten in Regionen und Kommunen. Keine ist wie die andere, deswegen passt nicht alles für jeden. Das ist bei Kleidung so und gilt in gleicher Weise auch bei Lösungen für die digitale Transformation der Verwaltung.

Welchen Weg einschlagen, welche Schwerpunkte setzen? Mal eben alles Papier abschaffen? Lieber erst Prozesse digitalisieren? Oder gleich in die Vollen gehen und auf Business Intelligence, KI und smarte Sensorik setzen?

Ganz klar, die Ansätze und Strategien sind sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist ihnen aber, dass sie sich an den Gegebenheiten vor Ort, einschließlich der Bedürfnisse von Mitarbeitenden der Verwaltung sowie von Bürgerinnen und Bürgern, orientieren müssen.

Die ganze Spannweite an Möglichkeiten, Projekten und Lösungen der Verwaltungsdigitalisierung führt die vorliegende Ausgabe des AKDB Report vor Augen: Wir begleiten Sankt Englmar und Oy-Mittelberg bei ihren ersten Schritten in die Cloud. Ein ganz anderer Ansatz sind Business-Intelligence-(BI)-Lösungen, die Analysen und Auswertungen von Daten aus Fachverfahren erlauben, mit denen Verantwortliche in Rathäusern und Landratsämtern fundierte, datenbasierte Entscheidungen treffen können. Auch voll automatisierte E-Government-Lösungen, wie etwa die Online-Dienste "Antrag auf Meldebescheinigung" und "Antrag auf Übermittlungssperre", entlasten mit komplett digitalen Ende-zu-Ende-Prozessen sowohl Front- als auch Backend Ihrer Verwaltung.

Vielleicht ist Ihre größte Sorge aber der akute Fachkräftemangel. Mit dem BITE Bewerbermanager wird das Bewerbungsverfahren transparent und schnell – und das ist heutzutage was zählt, denn gute Bewerberinnen und Bewerber unterschreiben schnell woanders. Eindrücke vom neuen Prozess schildert Ihnen der Referatsleiter von Fürstenfeldbruck. 

 

"Egal, welchen Weg Sie einschlagen und wo Ihre Prioritäten liegen, die AKDB-Gruppe bietet Ihnen eines der breitesten Lösungsportfolios deutschlandweit."

Egal, welchen Weg Sie einschlagen und wo Ihre Prioritäten liegen, die AKDB-Gruppe bietet Ihnen eines der breitesten Lösungsportfolios deutschlandweit: von Beratung über Cloud-Services und „BI-geimpfte“ Fachverfahren, OZG-Dienste, BayernPackages bis hin zu Smart-Community- und GIS-Anwendungen – alles dreht sich im „Solution Circle“ der AKDB um Sie, die Kommunen!

 

Rundum digital – Mit dem Solution Circle der AKDB


So bunt der Frühling, so vielfältig die Themen. Deswegen haben wir den AKDB Report auch einem (nicht nur) farbenfroheren Relaunch unterzogen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine abwechslungsreiche Lektüre! 

Ihr

Wolfram Weisse
Leiter Marketing

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
12
eREPORT 2/2023
nach oben