Mehr auf www.akdb.de
Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM
Mehr auf www.akdb.de
Zurück

Bundestagswahl: die Rolle der AKDB in Bayern

Mission erfüllt: Reibungslose Abwicklung der Bundestagswahl 2021

01.10.20212 Minuten37
ÖSiOE-GovernmentOZG

Mit dem späten Abend des Wahlsonntags schloss die AKDB das Großprojekt Bundestagswahl 2021 erfolgreich ab. Voraus gingen monatelange Vorbereitungen, die bayerischen Kommunen bei Organisation, Durchführung und Auswertung der Wahl zu unterstützen.

Rund zehn Millionen Wahlberechtigte in den 46 bayerischen Wahlkreisen waren aufgerufen, ihre Erst- und Zweitstimmen abzugeben. Im Vorfeld der Wahl sowie am Wahlabend standen die Fachverfahren für die Wahlämter im Fokus.

Mit OK.VOTE konnten die rund 1.000 bayerischen Kunden der AKDB ihre Wahlauswertung reibungslos durchführen. Bei Kommunen, die das Verfahren einschließlich der Wahlergebnisaufbereitung im BSI-zertifizierten Rechenzentrum der AKDB betreiben, wurden die Wahlergebnis-Webseiten am Wahlabend in der Spitze bis zu 3,5 Millonen Mal pro Stunde aufgerufen. Der Höchstwert an Requests wurde kurz vor 20 Uhr erreicht. Das Fachmodul OK.EWO Wahlen und Abstimmungen stellte zudem eine einwandfreie Bearbeitung der Wählerverzeichnisse sicher. Den positiven Eindruck teilten auch viele Anwender: „Wir waren bei der Wahlvorbereitung und -Durchführung mit unseren Fachverfahren von der AKDB sehr zufrieden“, so Eva-Maria Röck vom Bürgerbüro der Gemeinde Burgberg im Allgäu.

Der Grundstein für eine störungsfreie Abwicklung wurde bereits im Vorfeld gelegt. Etwa 1.200 Verwaltungsmitarbeiter nahmen die zahlreichen AKDB-Seminare und Webinare im Vorfeld der Bundestagswahl sehr gut an. Parallel dazu produzierte das Druckzentrum der AKDB überpünktlich fünf Millionen beauftragte Wahlbenachrichtigungen.

Bemerkenswert ist auch die Anzahl der Briefwähler, welche ihre Online-Anträge über die Systeme der AKDB mit einem neuen Rekordaufkommen stellten: Ganze 1,2 Millionen Briefwahlanträge gingen in Summe über das Bürgerservice-Portal der AKDB ein. Zum Vergleich: Bei den Kommunalwahlen 2020 waren es insgesamt etwa 750.000, bei der Bayerischen Landtagswahl 2018 nur 342.000.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
37
Zurück
nach oben