15.04.20202 Minuten
FinanzenIT/DigitalisierungPersonalSozialesCoronaVeranstaltungen

Dass bis auf Weiteres wegen der Corona-Pandemie keine Präsenzschulungen stattfinden können, bedeutet nicht, dass die AKDB Kommunen allein lässt: Das Webinar-Angebot wird beibehalten - und ausgebaut.

Die Welt scheint stillzustehen während der Ausgangsbeschränkungen. Aber nur scheinbar. Spätestens jetzt zeigen sich überdeutlich die Vorteile der Digitalisierung. Und so tut die AKDB alles, damit Kommunalverwaltungen weiterhin auf dem neuesten Stand bleiben, was den Einsatz und die Bedienung von AKDB-Produkten und Dienstleistungen betrifft. Allerdings sind bis auf Weiteres Präsenzveranstaltungen gestrichen. Dafür bietet die AKDB zahlreiche Info- und Trainingswebinare zu den unterschiedlichsten Themen an. An denen kann man bequem aus dem Homeoffice teilnehmen. Demnächst stehen einige interessante Online-Veranstaltungen im April und Mai an:

Selbstverständlich die Techniktage online 2020, die an vier Terminen im Mai stattfinden und die bisherigen Präsenzveranstaltungen ersetzen. 

Jugend- und Sozialämter, die besonders an Themen wie Unterhaltsvorschuss, Amtsvormundschaft und Beistandschaft interessiert sind, können sich noch für den Webinar-Termin am 17. April registrieren. Hier erfahren sie Antworten zu Fragen wie: Wie wird beim Unterhaltsvorschuss ein Auszahlungszeitraum eingegeben? Wie werden Bescheide erstellt? Welche Daten können im Rahmen von Kürzungen erfasst werden? Oder wie werden Altersstufe und Unterhalt in OK.JUS anhand des Geburtsdatums automatisch errechnet? 

Im Bereich Personalwirtschaft können Personaler noch am 13. Mai in Echtzeit trainieren, wie man die Abrechnung von berufsmäßigen und ehrenamtlichen Bürgermeistern durchführt.

Kämmerer dagegen erfahren im Webinar am 26. Mai, wie die Fallbearbeitung der Verbrauchsgebühren in OK.FIS geht, und am 18. Mai, wie die Fallbearbeitung der Gewerbesteuer in OK.FIS funktioniert. Außerdem können interessierte Kommunalvertreter am 14. Mai erfahren, wie die Einrichtung der Festsetzung einmaliger Einnahmen (FEN) unter Berücksichtigung als Fakturaprogramm vonstatten geht, zum Beispiel für Umsatzsteuerausgangsrechnungen. 

Aber dies ist nur eine Auswahl. Sämtliche Webinar-Angebote der AKDB findet man unter https://www.akdb.de/fortbildung/webinare/webinaruebersicht/

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Wenn dieser Beitrag für Sie hilfreich war, markieren Sie ihn durch einen Klick auf „Daumen-Hoch“!

Zurück
nach oben