15.04.20202 Minuten
FinanzenCorona

Die Corona-Krise geht auch an der Kommunalverwaltung nicht spurlos vorüber. Mitarbeiter verlegen ihren Job ins Homeoffice, reduzieren den Parteienverkehr oder arbeiten im Schichtbetrieb. Im schlimmsten Fall sind Kommunalverwaltungen sogar direkt vom Virus betroffen. In schwierigen Zeiten werden die Dienste des Servicecenter Finanzwesen besonders nachgefragt. 

Es geht darum, Bürgerinnen und Bürgern auch in Krisenzeiten so gut wie möglich ein funktionierendes Gemeinwesen zu garantieren. Und Corona zählt sicherlich zu den größeren Herausforderungen für Gesellschaft und Verwaltung. Die Probleme, die der chronische Personalmangel mit sich führt, werden durch Corona-Krise zusehends verschärft.

Gerade für solche Zeiten ist das Servicecenter Finanzwesen der AKDB gerüstet. Da jüngst immer mehr Hilfegesuche eingingen, hat das Servicecenter Finanzwesen nun die Personalkapazitäten aufgestockt. Egal ob es sich um Haushaltsplanung, Kassenverwaltung, Veranlagung, Jahresrechnung oder Anordnungswesen handelt: Das Servicecenter Finanzwesen übernimmt entweder vor Ort oder per Fernwartung ganze Aufgabenbereiche. Dabei geht es um zeitlich limitierte, punktuelle Hilfe. Aber auch um die langfristige Übernahme von Leistungen. Ganz flexibel und nach Wunsch.

Aktuell beschäftigt zum Beispiel das Thema §2b Umsatzsteuergesetz jede Kommune. Und viele unter ihnen müssen vorbereitend ein Vertragsscreening durchführen. Doch in Corona-Zeiten fehlen oftmals personelle Kapazitäten. In diesem Fall übernimmt das Servicecenter Finanzwesen diese Leistung schnell und flexibel. Dasselbe gilt für die Erfassung von Haushaltsplandaten oder für die Erstellung von Anordnungen, die Verbuchung der Besoldung oder die Bearbeitung des gesamten Zahlungsverkehrs. Aber auch die Erstellung von Finanzstatistiken gehört zum Alltag des Servicecenter Finanzwesen.

Eines der häufigsten Probleme, mit denen Kämmerer während und voraussichtlich nach den Corona-Ausgangsbeschränkungen zu kämpfen haben, sind die entstandenen Rückstände, etwa bei der Bearbeitung laufender Veranlagungsfälle. Auch hierbei springt das Servicecenter Finanzwesen Kommunen schnell zur Seite.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Wenn dieser Beitrag für Sie hilfreich war, markieren Sie ihn durch einen Klick auf „Daumen-Hoch“!

Zurück
nach oben