16.12.20201 Minute
SozialesVeranstaltungen

Die Workshop-Reihe für Umsteiger von OK.JUG auf OK.JUS unterstützt Jugendämter: Sie zeigt deutlich, was bei der Umstellung zu beachten ist.

Die mehrmals im Jahr terminierten Workshops, die seit Mai dieses Jahres coronabedingt online stattfinden, sind gut besucht. Anfängliche Vorbehalte sind ebenso Vergangenheit wie wenige technische Teilnahmehürden zu Beginn. Allgemeiner Kundentenor inzwischen: Das Online-Format ist zur Vermittlung der Inhalte gut geeignet. Viele Kunden erkennen den Vorteil, bequem von zu Hause oder aus dem Büro an der Veranstaltung teilnehmen zu können, ganz ohne Infektionsrisiko. So ist auch der nächste Termin im Dezember fast ausgebucht.

Workshop: Umstiegstipps von A bis Z

Der Workshop stellt den Ablauf eines Umstiegs vor: Die Teilnehmer erfahren, wie sich ein Amt optimal auf die Umstellung vorbereiten kann, welche Daten aus dem bisherigen Verfahren OK.JUG nach OK.JUS migriert werden und welche Vorarbeiten zum Beispiel im Bereich der Dokumentvorlagen bereits getätigt werden können.

Auch im nächsten Jahr wird diese erfolgreiche Workshop-Reihe fortgesetzt werden. Entweder online oder wieder als Präsenzveranstaltung an verschiedenen AKDB-Standorten. Die Termine finden Sie demnächst im Kundenportal von OK.JUG – schauen Sie einfach mal rein.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Wenn dieser Beitrag für Sie hilfreich war, markieren Sie ihn durch einen Klick auf „Daumen-Hoch“!

Zurück
nach oben