Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM

Fazit des IT-Leiter-Stammtischs am 26. Januar

Schwachstellen-Scans in Kommunen zunehmend wichtiger!

01.02.20232 Minuten16
IT-SicherheitVeranstaltungen

Am 26. Januar nahmen 14 IT-Leiter aus bayerischen Kommunen am IT-Leiter-Stammtisch teil. Sie diskutierten online über das Thema Schwachstellen-Scans in der öffentlichen Verwaltung. Einigkeit herrschte in der „Stammtisch-Runde“ darüber, dass solche Scans unbedingt regelmäßig stattfinden müssen.

Nach einem kurzen Impuls von Herrn Erich Weidinger von der Gesellschaft für kommunalen Datenschutz mbH (GKDS) stand der lockere Austausch unter den IT-Leitern wieder einmal im Mittelpunkt des Stammtisch-Formats. Die Experten waren sich einig, dass angesichts der wachsenden Cyberbedrohungen die Kontrolle und das Aufspüren von Schwachstellen und potenziellen Eintrittstoren für Cyberattacken in der kommunalen IT höchste Priorität hat.

Dabei ist die Regelmäßigkeit eminent wichtig. Mindestens zwei bis vier Mal pro Jahr sollte ein Scan stattfinden. Der Schwachstellen-Scan soll sich sowohl auf die internen Netze als auch auf die Web-Angebote erstrecken. Die Teilnehmer beschäftigte insbesondere die Frage, wie solche externen Scans erfolgen sollen, wenn die Kommunen Teil eines kommunalen Behördennetzes sind.

Großes Interesse gab es für Tools, die interne Schwachstellen automatisch „reparieren“ können. Praxisbeispiele, Behebung der Schwachstellen und Prävention werden somit auch im Fokus eines der kommenden IT-Leiter-Stammtische stehen.

Die nächsten Termine der IT-Leiter-Stammtische:

30.03.2023 | Thema: Endgeräte-Security und -Management

29.06.2023 | Thema: IT-Security aus der Praxis

Mehr Infos und Anmeldungen unter: www.akdb.de/veranstaltungen/it-leiter-stammtisch

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
16
nach oben