Mehr auf www.akdb.de
Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM
Mehr auf www.akdb.de
Zurück

OK.JUS in Tirschenreuth

Erfolgreiche Premiere: Neues Software-Modul fürs Jugendamt

14.04.20223 Minuten12
IT/DigitalisierungSoziales

Das Jugendamt im Landkreis Tirschenreuth geht mit dem jüngsten OK.JUS Modul als erstes Jugendamt in Deutschland in Echtbetrieb. Das Modul unterstützt Jugendämter bei der Ausführung des Schutzauftrags bei Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII.

Kaum, dass die zuständige Entwicklungsabteilung der AKDB das Modul „Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung“ in OK.JUS freigegeben hatte, startete das Jugendamt im Landkreis Tirschenreuth mit der Einführung durch. Nach gut zwei Wochen, Ende Februar, war das Modul im Jugendamt bereits administriert und die Sachbearbeitung eingewiesen. Ende März wurde das Vorgängerprodukt der AKDB - OK.KIWO - abgeschaltet. Nach einer einmonatigen Übergangszeit bearbeitet das Jugendamt seit 1. April 8a-Meldungen nur noch in OK.JUS.

Das Modul „Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung“ sollte so schnell wie möglich mit OK.JUS in Betrieb genommen werden, um „alles in einem Programm zusammen zu haben“, so Elke Riedl, Verfahrensbetreuerin von OK.JUS im Tirschenreuther Jugendamt. Denn Tirschenreuth benutzt im Jugendamt bereits seit einigen Jahren OK.JUS. Unterstützung kam auch von Kolleginnen des Allgemeinen Sozialdienstes. Sie waren ebenfalls überzeugt vom Modul und haben den Umstieg befürwortet.

Einfacher Umstieg
Dass die Umstellung so schnell vollzogen werden konnte, lag, so Elke Riedl, daran, dass die Fachkräfte in den Sozialen Diensten im neuen Modul dieselben Prozesse wiederfanden. „Der Umstieg war ganz einfach. Den Prozess aus OK.KIWO haben wir in OK.JUS fast eins zu eins übernommen. Die aus OK.KIWO bekannten Funktionalitäten stehen in OK.JUS wieder zur Verfügung.“ Der Vorteil: Diese werden in OK.JUS durch vielfältige Funktionen ergänzt. Etwa durch ausgefeilte Suchfunktionen und Filtermöglichkeiten.

Einfachere Zusammenarbeit zwischen Bereichen des Jugendamts
Den größten Vorteil des Umstiegs sieht Elke Riedl darin, dass die Personendaten jetzt in einer Software erfasst werden und dass damit in anderen Bereichen des Jugendamts sofort weitergearbeitet werden kann.

Weitere zweckmäßige Vorteile sind die elektronische Aktenführung und die einfache Erstellung von Dokumenten. Schließt eine Fachkraft im Jugendamt Tirschenreuth eine 8a-Meldung ab, erstellt sie ein Gesamtprotokoll und legt die Datei im unveränderlichen PDF-Format in der E-Akte ab. Kollegen und Vorgesetzte können sich zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf einen schnellen Überblick über die Sachlage verschaffen. Einen weiteren Nutzen für die Sachbearbeitung sieht Elke Riedl darin, dass auch Vorlagen für einzelne Dokumente hinterlegt werden können. Zum Beispiel Anschreiben an das Gericht.

Mehr Infos
Möchten auch Sie zeitnah und unkompliziert auf das OK.JUS-Modul umsteigen oder möchten Sie es neu einführen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Mail an ok.jus(at)akdb.de oder wenden sich an Ihren zuständigen AKDB-Vertriebsberater.

 


War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
12
Zurück
nach oben