Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM

AKDB fördert neu erschienene Flex-Gov-Studie

Frauen in Management-Positionen: Zielgrößen selten vorhanden

14.11.20231 Minute12
Veranstaltungen

Am 8. November 2023 ist die diesjährige Flex-Gov-Studie der Zeppelin-Universität Friedrichshafen erschienen. Sie misst, welche Zielgrößen öffentliche Unternehmen für Frauen in der zweiten und dritten Führungsebene festlegen. Die AKDB fördert seit Jahren die Studie.

Das Thema Gleichberechtigung und soziale Nachhaltigkeit ist für öffentliche Unternehmen besonders relevant. Schließlich haben sie eine gesellschaftliche Vorbildfunktion. Ein Grund für die AKDB, zum erneuten Mal die Flex-Gov-Studie der Zeppelin-Universität Friedrichshafen zu fördern. Bei der AKDB liegt der Anteil von Frauen in der 2. und 3. Führungsebene bereits bei über 30 Prozent – Tendenz steigend. Dabei werden nicht nur Frauen von außen rekrutiert, sondern auch intern begleitet und weiterentwickelt. „Nachhaltige Public Corporate Governance kann nur gelingen“, so Vorstandsmitglied Gudrun Aschenbrenner, „wenn wir die Herausforderungen angehen und Frauen in allen Führungsebenen entsprechend fördern und einsetzen.“ Die Studie leiste wichtige Beiträge zur Chancengerechtigkeit sowie zur Weiterentwicklung einer wertorientierten Entscheidungs- und Transparenzkultur im öffentlichen Sektor. Aus einem Gefühl werde eine Datengrundlage, die sich nicht wegdiskutieren lässt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
12
nach oben