Mehr auf www.akdb.de
Das Logo der AKDB AKDB Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern
NEWSROOM
Mehr auf www.akdb.de
Zurück

Wir ermöglichen Demokratie

Über fünf Millionen Wahlbenachrichtigungsbriefe in Produktion und Versand

Bayreuths Wahlamtsleiter Armin Ambros (Zweiter von rechts) und AKDB-Vorstandsmitglied Gudrun Aschenbrenner (Zweite von links) gemeinsam mit Mitarbeitern der Deutschen Post AG (von links) Simon Deinlein, Maximilian Bleier, Heidi Krellner (stellv. Leiterin Briefzentrum) und Jürgen Leinsing (Vertriebsmanager). Foto: Jessica Mohr, Bayreuther Sonntagszeitung

19.08.20213 Minuten10

Seit vielen Jahren druckt die AKDB für ihre Kunden die Wahlbenachrichtigungen für alle Wahlen auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Eine anspruchsvolle Aufgabe, diese Herausforderung in einem eng begrenzten Zeitfenster technisch zu meistern. Rund 9,4 Millionen bayerische Bürgerinnen und Bürger sind am 26. September wahlberechtigt und mehr als die Hälfte davon erhalten ihre Einladung zur Wahl durch die AKDB. Im Druckzentrum der AKDB in Bayreuth werden derzeit rund um die Uhr die ca. fünf Millionen Wahlbenachrichtigungen gedruckt und kuvertiert. Jetzt konnten der Deutschen Post im Bayreuther Briefzentrum die ersten Benachrichtigungen für die Zustellung übergeben werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post übernehmen die Sortierung und Verteilung von über 57.000 Wahlbenachrichtigungen allein für die Stadt Bayreuth, die vom Druck- und Kuvertierzentrum der AKDB angeliefert werden. Heidi Krellner, stellvertretende Leiterin des Briefzentrums der Deutschen Post AG in Bayreuth, bei einem gemeinsamen Pressetermin mit dem Wahlleiter der Stadt Bayreuth, Armin Ambros, und dem AKDB-Vorstand: "Wir haben uns auf den Auftrag der vielen und wichtigen Wahlunterlagen intensiv vorbereitet und sind uns unserer Verantwortung bewusst. Dabei freuen wir uns über die erneute sehr gute Zusammenarbeit mit der AKDB."

Gudrun Aschenbrenner, Mitglied des Vorstands der AKDB, bestätigt: "Gemeinsam mit der Deutschen Post nehmen wir erneut die Herausforderung an, binnen weniger Tage die Wahlbenachrichtigungsbriefe unserer Kunden zu drucken, zu kuvertieren und der Deutschen Post zu übergeben. Rechtzeitig innerhalb von drei Wochen erhalten die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Freistaat Bayern ihre Wahleinladungen. Von den mehr als neun Millionen Wahlbenachrichtigungsbriefen in Bayern kommen über fünf Millionen aus dem Druck- und Kuvertierzentrum der AKDB in Bayreuth. Die intensive Planung und gute Abstimmung mit der Deutschen Post ist dabei sehr wichtig und klappt prima".

Auch Armin Ambros, Wahlleiter der Stadt Bayreuth zeigt sich zufrieden und erklärt: "Auch über einem auf dem Brief aufgedruckten QR-Code kann der Empfänger bei Bedarf direkt mit dem Smartphone die Briefwahlunterlagen anfordern und auf diesem Weg die wichtigen Wahlunterlagen erhalten".

Die Wahlbenachrichtigungen sind seit der Kommunalwahl 2020 nicht mehr als Wahlkarten, sondern in Form eines Wahlbriefs zu produzieren. Damit sind innerhalb kurzer Zeit zwei Arbeitsgänge erforderlich – Drucken und anschließendes Kuvertieren der Briefe. Diese Aufgabe, ein wichtiger Teilbereich der Bundestagswahl, erfüllt die AKDB auch in diesem Jahr mit Hightech-Produktionslaserdruckern, einer Hochleistungskuvertiermaschine – und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Dreischichtsystem, denn ein Teil der Bundestagswahl zu sein, macht stolz.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?Sie haben diesen Beitrag als hilfreich markiert. Danke!
10
Zurück
nach oben