Aktuelles aus dem Bereich OK.Verkehr

Führerscheinwesen: BGL setzt auf OK.VERKEHR

Anfang März 2020 war es soweit. In der Führerscheinstelle des Landratsamts Berchtesgadener Land fiel der Startschuss für das neue SYNERGO®-Fachverfahren OK.VERKEHR. Derzeit werden dort über 100.000 Führerscheine verwaltet.

Seit Anfang März arbeiten die zwölf Sachbearbeiter des Landratsamts Berchtesgadener Land täglich mit dem Kernprodukt „Allgemeine Fahrerlaubnis“ sowie den Verfahrensteilen „Fahrlehrer“ und „Fahrschulen“ der Software OK.VERKEHR.

In den Wochen vor dem Start führten die Projektbeteiligten der AKDB und die Verantwortlichen aus der Führerscheinstelle alle notwendigen Konfigurationen und Schulungen durch, sodass der finalen Datenübernahme vor dem Produktivbeginn nichts im Wege stand. Die Besonderheit: Wegen der Corona-Situation erfolgte die gesamte Datenmigration und der Echtbetriebsbeginn komplett via Fernwartung sowie per Video- und Telefonkonferenzen.

Mittlerweile läuft die neue Software reibungslos, wie zuvor das umgestellte AKDB-Fachverfahren OK.EFA. Der Vorteil der Software: Sie reduziert Fehlerquellen dank vieler Plausibilitätsprüfungen und gestaltet den Arbeitsalltag der Sachbearbeiter deutlich einfacher. Die flexible Konfiguration bildet eigene Prozesse in der Software ab, Sachbearbeiter müssen also nicht auf vordefinierte Vorgänge zurückzugreifen. Komfortabel sind vor allem die intuitiv gestalte Benutzerführung sowie die moderne Oberfläche von OK.VERKEHR.

Die Java-basierende Software OK.VERKEHR ist mittlerweile bayernweit bei sieben Führerscheinstellen im Einsatz. Für das Jahr 2020 stehen bei weiteren Behörden Umstellungen an, so dass die Anwenderfamilie immer größer wird.