Aktuelles aus dem Bereich OK.Verkehr

13.06.2014

Fahrzeuge im Bürgerservice-Portal leicht abmelden

Für Online-Außerbetriebsetzungen können Kommunen in Zukunft eine dezentrale Lösung wie das Bürgerservice-Portal der AKDB nutzen. Foto: fotalia@stockWERK

Nach der geänderten Fahrzeug-Zulassungsverordnung müssen die Zulassungsbehörden ab dem 1. Januar 2015 eine Online-Außerbetriebsetzung von Kraftfahrzeugen ermöglichen. Allerdings protestierten kommunale Spitzenverbände bundesweit erfolgreich gegen ursprüngliche Pläne einer zwingenden, ausschließlichen Nutzung des zentralen Portals i-Kfz beim Kraftfahrt-Bundesamt.

Vielmehr werden zukünftig internetbasierte Fahrzeugzulassungs- und Fahrzeugabmeldungsvorgänge über ein dezentrales Portal – wie dem Bürgerservice-Portal der AKDB – durchführbar sein. Diese Portaltechnologie der AKDB erfüllt bereits jetzt die unbedingt notwendigen Einsatzvoraussetzungen für die sogenannte medienbruchfreie Außerbetriebsetzung und damit durchgängige Prozesse von A bis Z: Authentifizierung durch den neuen Personalausweis, Bezahlung mittels ePayment – zum Beispiel ePayBL – sowie eine sichere Rückmeldung über die erfolgreiche Aktion per Bürgerkonto an den Bürger.

In diesem Zusammenhang beabsichtigt das bayerische Finanzministerium, den Kommunen die dafür notwendigen Grundkomponenten Bürgerkonto für die Authentifizierung, Postfach für die sichere Kommunikation sowie ePayment für das elektronische Bezahlen dauerhaft und kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Diese Komponenten sind natürlich auch für viele andere kommunale eGovernment-Angebote einsetzbar.

Zusätzlich zur Online-Außerbetriebsetzung bietet die AKDB mit dem Modul Plakettenverwaltung eine automatisierte und revisionssichere Nutzung der Siegel an. Digitale Siegel, deren Verlauf ähnlich wie Online-Zulassungsbescheinigungen lückenlos dokumentiert werden können, sorgen für mehr Sicherheit und Qualität in Kfz-Zulassungsbehörden.

Die AKDB wird die Möglichkeit zur Online-Kfz-Abmeldung bis zum 1. Januar 2015 technisch umsetzen. Informationsveranstaltungen und Schulungen für die Mitarbeiter der Zulassungsbehörden beginnen ab Juli 2014. Die AKDB wird Sie zu diesem Thema selbstverständlich auf dem Laufenden halten.