Leistungsstarke Unterstützung für Ihr Fachamt

OK.SOZIUS SGB XII
die Sozialhilfe-Software

Zuverlässige Software-Unterstützung für Sozialhilfeverwaltungen

Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Eingliederungshilfe, die Hilfe zur Pflege in Einrichtungen und außerhalb – zuständig für diese Leistungen sind Sozialhilfeverwaltungen. Hinzu kommen die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und Bildungs- und Teilhabe.

Die Sozialhilfe-Software OK.SOZIUS SGB XII unterstützt die Fachämter bei ihren vielfältigen Aufgaben umfassend. Alle Leistungen sind mit OK.SOZIUS SGB XII schnell und zuverlässig bearbeitet, berechnet und ausbezahlt.

Statistik-Erstellung – so einfach wie möglich! 

Statistik ist in der Sozialhilfe ein zentrales Thema. Egal ob es um das Rentenauskunftsverfahren, um den Datenabgleich nach §118 SGB XII oder die gesetzlichen Statistiken für das SGB XII und AsylbLG geht – das Sozialhilfe-Fachverfahren unterstützt eine automatisierte Erstellung.

Erweiterungsmöglichkeiten

Sie wollen OK.SOZIUS erweitern? Kein Problem, die Sozialhilfe-Software OK.SOZIUS-SGB XII bietet was Sie brauchen - von einer Vielzahl von Schnittstellen, von individuellen Auswertungs- und Controllingmöglichkeiten bis hin zu einer integrierten elektronischen Aktenführung.

Zahlreiche Schnittstellen

OK.SOZIUS SGB XII bietet zahlreiche integrierte und parametrisierbare Schnittstellen:

  • zu Office-Produkten
  • zum Finanz- und Einwohnermeldewesen
  • zur Jugendhilfe
  • zur Kraftfahrzeugzulassung
  • zur automatisierten Behördenauskunft BayBIS
  • zu beliebigen Dokumentenmanagementsystemen

Ihre Vorteile

Effizientes Arbeiten:

  • einfache Bedienung mit Assistenten
  • Zeit sparen dank automatisierter Massendatenverarbeitungen
  • einfache Erstellung von Anschreiben und Bescheiden dank einer ausgereiften Textanbindung

Verlässliche Software

  • verlässliche Auszahlungsfunktionen
  • Sicherheit dank umfangreicher Berechnungsmöglichkeiten und automatisierter Bestandsumrechnungen
  • Vermeidung von Fehlern durch zahlreiche Plausibilitätsprüfungen
  • gesetzeskonformes Arbeiten durch Aktualisierung der Software

Auswertungsstarke Funktionen:

  • alle gesetzlichen Statistiken mit automatisierter Übermittlung
  • flexible Auswertungen
  • umfangreiche Selektionsmöglichkeiten bei der Fallsuche

Unsere OK.SOZIUS Module

Auswertungen

Das Modul Auswertungen beinhaltet eine umfangreiche Sammlung von Auswertungen sowie eine Vielzahl von nützlichen Abfrage- und Selektionsmöglichkeiten. Die Auswertungen sind jederzeit und direkt aus dem Sozialhilfe-Fachverfahren OK.SOZIUS SGB XII aufrufbar. Sie lassen sich einfach erstellen, individuell gestalten und zugleich in einheitlichem Layout darstellen. Die erzeugten Auswertungen können in verschiedenen Formaten zur Weiterverarbeitung oder auch lediglich zur Anzeige ausgegeben werden.

EU-DSGVO - Auskunft Personendaten

Das Modul „EU-DSGVO – Auskunft Personendaten“ unterstützt bei der praktischen Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Personenbezogene Daten einer betroffenen Person können in der Sozialhilfe-Software einfach und komprimiert ermittelt und in einem Bericht aufbereitet werden. Zur Aufbereitung der auszugebenden Daten bietet das Modul umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten.

Sozialhilfeakte

Die integrierte elektronische Sozialhilfeakte bietet dem Anwender eine umfassende Aktenführung. Die Sozialhilfe-Software OK.SOZIUS SGB XII legt die Fallakten automatisch an. Aus dem Sozialhilfe-Fachverfahren erstellte Dokumente werden fallbezogen abgelegt. Weitere Dokumente wie Anträge oder Mails lassen sich der Sozialhilfeakte einfach hinzufügen. Mit dem fallbezogenen Aufruf der Akte aus OK.SOZIUS SGB XII und differenzierten Suchmöglichkeiten in der Akte gehören unnötige Wege und langes Suchen der Vergangenheit an.

Datenaustausch mit ZfA nach §118 1a SGB XI

Das Modul unterstützt beim Austausch von Informationen mit der ZfA (zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen) hinsichtlich nicht einzusetzender Vermögen. Die Schnittstelle funktioniert bidirektional: aus dem Sozialhilfe-Fachverfahren lassen sich Daten im XML-Format exportieren und bei der Datenstelle der Deutschen Rentenversicherung hochladen; Rückmeldungen können in OK.SOZIUS-SGB XII eingelesen werden.

Integrierter Serienbrief

Über das Modul Integrierter Serienbrief in der Sozialhilfe-Software OK.SOZIUS SGB XII lassen sich Massenanschreiben komfortabel erstellen. Serienbriefe, wie z.B. Schreiben an aktuelle Rentenbezieher, Krankenscheine für Asylbewerber oder Informationsschreiben zu gesetzlichen bzw. organisatorischen Änderungen können schnell, flexibel und gezielt für eine Auswahl von Hilfe- oder Bescheidempfängern erstellt werden.

Teilhabeverfahrensbericht

Auf Basis des Bundesteilhabegesetzes sind Träger der Eingliederungshilfe verpflichtet, einen jährlichen Teilhabeverfahrensbericht zu erstellen. Eine Vielzahl zusätzlicher Informationen sind notwendig, die sich mit diesem Modul leicht erfassen lassen.

Plausibilitätsprüfungen gewährleisten eine vollständige und konsistente Erfassung der Daten. Die Meldedaten lassen sich aus der Sozialhilfe-Software OK.SOZIUS SGB XII automatisch ermitteln, kumuliert aufbereiten, im erwünschten XML-Format in einer Meldedatei bereitstellen und - nebenbei - zu internen Zwecken auswerten.

Ergänzende Personendaten

Zusätzliche, individuelle Informationen zum einzelnen Hilfeempfänger können über das Modul erfasst werden, wobei Bezeichnungen und Inhalte der Felder individuell festgelegt werden. Somit lässt sich das Modul für unterschiedlichste Zwecke, wie zum Beispiel dem Erfassen ausgegebener Krankenscheine an Asylbewerber, einsetzen.

Schnittstelle Kassenautomat

OK.SOZIUS SGB XII bietet eine Programm-Schnittstelle zu zentralen Kassenautomaten. Die im Fachverfahren bewilligten Leistungen - nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder nach SGB XII - lassen sich mit dieser Funktion auf eine Kassenkarte buchen. Am Kassenautomat können diese Buchungen als Einmalzahlung oder als laufende Zahlung entgegen genommen werden. Der Kassenautomat reduziert personellen Aufwand - ein Kassenschalter ist nicht mehr notwendig – und ermöglicht flexiblere Öffnungszeiten.K.SOZIUS SGB XII bietet eine Programm-Schnittstelle zu zentralen Kassenautomaten. Die im Fachverfahren bewilligten Leistungen - nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder nach SGB XII - lassen sich mit dieser Funktion auf eine Kassenkarte buchen. Am Kassenautomat können diese Buchungen als Einmalzahlung oder als laufende Zahlung entgegen genommen werden. Der Kassenautomat reduziert personellen Aufwand - ein Kassenschalter ist nicht mehr notwendig – und ermöglicht flexiblere Öffnungszeiten.