Aktuelles aus dem Bereich OK.Soziales

Wichtige Rückmeldungen für die OK.JUS-Produktentwicklung

Weiterer Arbeitskreis mit Jugendamtsmitarbeitern und AKDB-Produktentwicklern liefert wertvolle Erkenntnisse.

Nach den konstruktiven OK.JUS-Arbeitskreisen zu Wirtschaftlicher Jugendhilfe und Controlling trafen sich Anfang November Mitarbeiter aus sechs Jugendämtern mehrerer Bundesländer zum Gespräch mit OK.JUS-Entwicklungsmitarbeitern. Sie diskutierten dabei unter anderem fachspezifische Themen im Bereich Amtsvormundschaft und Beistandschaft.

Die AKDB stellte die in OK.JUS, der neuen Software für Jugend- und Soziales aus der SYNERGO®-Produktfamilie, abgebildeten Prozesse zur Amtsvormundschaft, Beistandschaft und Beurkundung vor. Dabei kamen auch die Möglichkeiten der Dokumentation von vorläufigen Einschätzungen, Vaterschaftsfeststellungen und Gerichtsbeschlüssen zur Sprache. Die Teilnehmer klärten außerdem spezielle Fragen zur Berechnungsfunktion von Unterhalt. Weitere Diskussionsthemen waren unter anderem die Berechnung von Rückständen, das Führen von Verwahrkonten sowie die Verwaltung von Insolvenzverfahren.

Aus den Beiträgen der Teilnehmer wurde wie schon in den früheren Arbeitskreisen deutlich, wie unterschiedlich die Jugendämter in den Bereichen arbeiten und wie wichtig deshalb der Einsatz einer Software ist, die flexibel an alle Arbeitsläufe angepasst werden kann. Für weitere Fragen in diesem Zusammenhang steht die AKDB gerne zur Verfügung: ok.jus(at)akdb.de .