Aktuelles aus dem Bereich OK.Personal

09.06.2016

IT-Unterstützung für TVöD-Leistungsentgelt

Inzwischen spielen leistungsabhängige Entgeltkomponenten auch im öffentlichen Dienst eine zunehmende Rolle. Seit zehn Jahren soll das TVöD-Leistungsentgelt mit dazu beitragen, die öffentliche Dienstleistung zu verbessern und gleichzeitig Motivation, Eigenverantwortlichkeit und Führungskompetenz in Behörden zu stärken.

Egon Reichsthaler, Leiter des Personalamts bei der Stadt Regensburg, nutzt das Modul Personalentwicklung in OK.PWS, um das Leistungsentgelt nach § 18 TVöD zu ermitteln.

Auch die Stadtverwaltung Regensburg setzt in diesem Zusammenhang auf das Modul Personalentwicklung in OK.PWS, um das Leistungsentgelt nach § 18 TVöD zu ermitteln. Dazu Egon Reichsthaler, zuständiger Amtsleiter: "Mit dem Modul Personalentwicklung kann unser komplexes Bewertungssystem für das Leistungsentgelt sowie für die Beamtenbeurteilungen voll dargestellt und dokumentiert werden. Das unterstützt uns bei der Berechnung des Leistungsentgelts und erleichtert über vielfältige Auswertungsmöglichkeiten das Monitoring beider Systeme."

Für weitere Informationen zu dieser Fachanwendung wenden Sie sich bitte an vertrieb(at)akdb.de, Stichwort Leistungsentgelt.