Mit dem Produkt OK.FIS/FINzD Kameral steht ein langjährig in der Praxis erprobtes und bewährtes kamerales Finanzinformationssystem zur Verfügung.
Die Kameralistik ist auch nach den bundesweiten Reformprozessen weiterhin das Haushalts- und Rechnungswesen, das in Bayern überwiegend bei Kommunen im Einsatz ist.
Neben dem doppischen Buchungsstil, zu dem ein Wechsel aus der Kameralistik jederzeit problemlos möglich ist, wird das kamerale Finanzverfahren deshalb weiterentwickelt und abgesichert. Durch den jeweils zum Jahresende möglichen Umstieg zur Doppik ist ein höchstmöglicher Investitionsschutz gegeben.

OK.FIS/FINzD Kameral besticht durch diese Leistungsmerkmale

  • Das Verfahren ist nach den Vorschriften des BayDSG bereits freigegeben, Sie haben keinerlei Aufwände.
  • Ebenfalls ist die Freigabe nach § 37 KommHV vorhanden, auch hier sparen Sie Verwaltungsaufwand für die Verfahrensfreigabe.
  • Umfangreiche Voreinstellungen durch Auslieferung eines Installationsbestandes erleichtern den Start in das kamerale Finanzverfahren.
  • Online-Anbindung an AKDB-Verfahren ermöglichen komfortable Integrationen ohne manuelle Tätigkeiten.
 

Galerie

Erwin Karg, Erster Bürgermeister der Gemeinde Fuchstal

 

 

Auch angesichts der demografischen Entwicklung und des damit mittelfristig  zu erwartenden Fachkräftemangels, erschien uns die Entscheidung für ein Finanzverfahren, das im Rechenzentrum administriert wird, als die optimale Lösung. Damit setzen wir auch die gute Zusammenarbeit mit der AKDB nahtlos fort.«