Aktuelles aus dem Bereich OK.eGov

12.02.2014

eGovernment auch in Ihrer Nähe

Großes Interesse an der ersten eGovernment-Regionalkonferenz im Oktober in Tübingen. Foto: Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU)

In Zusammenhang mit dem neuen eGovernment-Gesetz veranstalten das Bundesministerium des Innern und Vitako, die Bundes-Arbeitsgemeinschaft kommunaler IT-Dienstleister, gemeinsam mit wichtigen kommunalen IT-Dienstleistern eine Veranstaltungsreihe. Regionalkonferenzen sollen im nächsten halben Jahr kommunale Führungskräfte über erfolgreiche eGovernment-Projekte informieren und zum Erfahrungsaustausch anregen. Nächster Termin: 27. November im Erlanger Rathaus.

Das am 1. August 2013 in Kraft getretene eGovernment-Gesetz soll Bürokratieabbau vorantreiben, Kosten senken und auf allen föderalen Ebenen für mehr Sicherheit bei Planung und Umsetzung konkreter eGovernment-Projekte sorgen. Das Gesetz will vor allem bestehende rechtliche Hürden bei der elektronischen Kommunikation zwischen Verwaltungen und ihren Bürgern abbauen sowie den Einsatz moderner IT in den Verwaltungen fördern. Besonders die eID-Funktion des neuen Personalausweises erleichtert elektronische Behördengänge. Die AKDB liefert dafür passende Lösungen, denn inzwischen setzen bereits über 100 Kommunen erfolgreich das Bürgerservice-Portal der AKDB ein und bieten damit Verwaltungsdienstleistungen im Internet an, die mit dem Online-Ausweis genutzt werden.

Im Zusammenhang mit dem neuen Gesetz veranstalten das Bundesinnenministerium und Vitako, der Bundesverband kommunaler IT-Dienstleister, gemeinsam im Herbst und Winter 2013/14 bundesweit eine Reihe von Regionalkonferenzen – in Zusammenarbeit mit jeweils regional führenden kommunalen ITDienstleistern. Dabei werden erfolgreiche und praxisnahe eGovernment-Projekte vorgestellt. Ziel dieser Regionalkonferenzen ist die Einrichtung einer Plattform, die über Initiativen des Innenministeriums, Landesinitiativen und regionale Projekte berichtet und deren Umsetzungsergebnisse vorstellt. Zielgruppen sind Kommunen (Bürgermeister, Dezernenten, Organisatoren, IT- und eGovernment-Verantwortliche), aber auch Landesministerien und sonstige Interessierte.

Die zweite Regionalkonferenz findet am Mittwoch, 27. November 2013, in Erlangen statt. Veranstaltungsort ist der Ratssaal im Erlanger Rathaus, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen. Die AKDB, das Bundesinnenministerium, Vitako und kommunalBIT laden herzlich dazu ein, sich über erfolgreiche Projekte zu informieren und gemeinsam in den Erfahrungsaustausch einzutreten. Der genaue Programmablauf ist dem anhängendem Dokument zu entnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per E-Mail an anmeldung(at)akdb.de .