OK.WAHL

Wahlhelferverwaltung

Einfache Wahlhelferverwaltung

Eine wichtige Aufgabe im Vorfeld der Wahlen ist die Organisation der Wahlhelfer und die Bildung der Wahlvorstände. Bei diesen Aufgaben werden die Wahlämter durch das Modul „Wahlhelferverwaltung“ effizient unterstützt.

Die wahlunabhängigen Stammdaten der Wahlhelferverwaltung beinhalten einen Wahlhelfer-Pool mit Informationen zu Arbeitgebern, zur Parteizugehörigkeit, besonderen Qualifikationen und zu den Einsatzwünschen des Wahlhelfers bezüglich Wahlbezirk, Funktion und Einsatzterminen. Die Vorbereitung einer konkreten Wahl wird z.B. durch Einsatzpläne mit manueller und automatischer Einteilung unter Berücksichtigung der Wünsche der Wahlhelfer unterstützt. Einteilungen aus früheren Wahlen können übernommen werden.

Die Bildung der Wahlvorstände wird zudem durch eine Reihe von Musterschreiben wie z.B. Ernennungs- und Entpflichtungsschreiben sowie Anschreiben an Arbeitgeber und Parteien unterstützt.

Zur Erleichterung der Arbeiten in den Wahlämtern tragen auch Schnittstellen wie z.B. der Import von Wahlhelferdaten aus OK.EWO sowie der einfache Adressdatenabgleich mit OK.EWO oder mit dem Bayerischen Behördeninformationssystem (BayBIS) bei.

 

 

Vorteile des Moduls Wahlhelferverwaltung

  • von OK.WAHL her bekannte Handhabung für die Anwender
  • praxisorientierte Abläufe
  • Wegfall von Doppelerfassungen (z.B. von Wahlbezirken)
  • einfacher Abgleich der Wahlhelferadressen mit OK.EWO
  • Bereitstellung von Musterschreiben
  • geringer Installationsaufwand, da OK.WAHL Arbeitsplätze i.d.R. bereits vorhanden
  • gesonderte Benutzerverwaltung von OK.WAHL und Wahlhelferverwaltung möglich

Wahlhelferverwaltung Screenshots