Der VAMS erleichtert und beschleunigt den Parteiverkehr im Einwohnermeldeamt. Bei Zuzug werden die Meldedaten des Bürgers, die in der Wegzugsgemeinde bereits gespeichert sind, elektronisch in den Anmeldevorgang im Verfahren OK.EWO übernommen, die aufwendige nochmalige manuelle Erfassung entfällt.  

Die für die Anmeldung benötigten Daten werden aus dem zentralen Einwohnerdatenbestand der AKDB abgerufen. Die Nutzung dieses Datenbestandes bietet den großen Vorteil, dass die Meldebehörden die benötigten Daten aus den Melderegistern von allen bayerischen Meldebehörden abrufen können und folglich keine Kommunikationsverbindung zu den anderen Meldebehörden benötigen.

Der VAMS kann auch bei Umzügen in andere Bundesländer und damit länderübergreifend  eingesetzt werden. Für die Sachbearbeiter in den Meldebehörden macht es keinen Unterschied, aus welchem Bundesland der Bürger zugezogen ist. Das Verfahren erkennt automatisch, an welches Bundesland die Anfrage zur Übermittlung der Zuzugsdaten zu leiten ist. Diese Daten werden unmittelbar übertragen  und können direkt in das EWO-Verfahren übernommen werden.

Durch einen kürzeren Behördengang trägt der VAMS auch zu einer Verbesserung des Bürgerservice bei.

VAMS® ist eine eingetragene Marke der AKDB.

Grafische Übersicht zum VAMS
So einfach funktioniert der VAMS