Die Änderung des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) in der Meldebehörde verbessert den Bürgerservice. Nicht-EU-Bürger können Änderungen des eAT in der Meldebehörde ihres Wohnortes vornehmen lassen, sie ersparen sich den weiteren Weg zur Ausländerbehörde im Landratsamt. OK.EWO bietet die folgenden Leistungen an:

  • Ändern von  Anschrift und PIN
  • Ein- / Ausschalten des elektronischen Identitätsnachweises (eID)
  • Auslesen und Anzeige der Chipdaten
  • Auslesen und Anzeige der Nebenbestimmungen

Bei Einsatz des Ausländerverfahrens OK.VISA werden die geänderten Daten elektronisch an die Ausländerbehörden übermittelt und dort medienbruchfrei in OK.VISA übernommen. Damit trägt diese Lösung bei den Meldebehörden und den Ausländerbehörden zu einer wirtschaftlichen und rationellen Erledigung ihrer Aufgaben bei. Diese Lösung ist ein Alleinstellungsmerkmal, werden doch bei Einsatz anderer Fachverfahren die Änderungen in der Meldebehörde ausgedruckt, per Brief an die zuständige Ausländerbehörde geschickt und im dortigen Ausländerverfahren manuell erfasst.