EinsA

Überblick

EinsA-Einbürgerungsantrag:
effektivere Bearbeitung, schnellere Suche, weniger Archiv

Das Verfahren EinsA unterstützt die Ausländerbehörden bei der Beantragung einer Einbürgerung durch ausländische Staatsbürger und Staatenlose. Dabei bildet EinsA den gesamten Prozess der Einbürgerung von der ersten Beratung des Antragsstellers über die Antragsstellung bis zur Ausstellung der Einbürgerungsurkunden lückenlos ab. Für eine medienbruchfreie Bearbeitung steht eine Schnittstelle zur Datenübernahme aus dem Ausländerverfahren OK.VISA oder dem Einwohnerverfahren OK.EWO zur Verfügung.

Die im Rahmen eines Einbürgerungsverfahrens erstellten Dokumente können in der elektronischen Einbürgerungsakte archiviert und durch komfortable Suchfunktionen von jedem Arbeitsplatz in der Ausländerbehörde schnell wiedergefunden werden. Darüber hinaus können sämtliche staatsangehörigkeitsrelevanten Feststellungen im Verfahren verwaltet und die notwendigen Urkunden ausgestellt werden.

Für die Durchführung des Optionsverfahrens steht beginnend mit der Datenübernahme aus den gängigen Einwohnerverfahren bis zur abschließenden Feststellung ein kompletter Workflow zur Verfügung. Sämtliche Entscheidungen können elektronisch an das Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsregister (EStA) gemeldet werden.

EinsA Screenshots

Die Vorteile von EinsA auf einen Blick

  • fachlich ausgereiftes und in Bayern führendes Verfahren
  • In einer Ausschreibung hat sich die Landeshauptstadt München für EinsA entschieden
  • jederzeit auf dem aktuellen gesetzlichen Stand
  • erfahrener und fachkundiger Kundensupport