2. AKDB Kommunalforum 2016
Digitale Verwaltung: sicher und serviceorientiert


Im Auditorium finden nach dem offiziellen Eröffnungsprogramm der Top-Referenten am Vormittag ab dem frühen Nachmittag die Live-Hacking-Show und drei Podiumsdiskussionen statt. Mit hochrangiger Besetzung, unter anderem aus bayerischen Staatsministerien. Thematisch passende Impulsvorträge gehen den Podiumsdiskussionen jeweils voraus.

In unseren vier Fachforen bieten wir Ihnen konzentriertes Fachwissen externer Referenten, unserer Kompetenzpartner und Spezialisten der AKDB. Praxisbezug und Anwendbarkeit für den Verwaltungsalltag immer im Blick.

Unser Veranstaltungsprogramm bietet einen guten Überblick über alle Vorträge und Räume.

Eröffnungsprogramm - Ebene 0, Auditorium

Zeit

Vortragsthemen

Referent

Wir freuen uns auf Herrn Christian Sachsinger vom Bayerischen Rundfunk (Redaktion Wirtschaft und Soziales, Computerexperte) der uns als Moderator durch das Vormittagsprogramm führen wird.

Ab
08:00

Akkreditierung – ankommen und einstimmen
Besuchen Sie unsere Ausstellung

09:00

Begrüßung durch den Vorstand der AKDB

Alexander Schroth,
Vorstandsvorsitzender
der AKDB

09:15

IT-Sicherheit als Rückgrat einer globalisierten Welt

Ob es uns gefällt oder nicht: Das Internet ist mittlerweile die pulsierende Lebensader einer zunehmend digitalen Gesellschaft und globalisierten Welt. Doch die weltweite IT-Vernetzung hat auch Schattenseiten: Cyberattacken gehören mittlerweile zur Realität und machen weder vor Landesgrenzen noch Rechtssystemen halt, sie gefährden Staaten, Wirtschaftssysteme, Gesellschaften und Einzelpersonen. Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen, IT-Sicherheit das einer modernen, IT-basierten Gesellschaft.

Prof. Dr. Udo Helmbrecht, geschäftsführender Direktor der European Union Agency for Network and Information Security (ENISA) und ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

09:45

Digitalisierung? Die Welt neu verstehen lernen!

Die Digitalisierung betrifft alles und jeden, sollte aber nicht als Monster, sondern als Geschenk des 21. Jahrhunderts begriffen werden, an das wir uns erst noch gewöhnen müssen. Es gilt, die sich verändernden Rahmenbedingungen zu verstehen und zuzulassen. Gerade dann, wenn man kommunale Verantwortung trägt.

Harry Gatterer,
Geschäftsführer
Zukunftsinstitut GmbH

10:15

Kaffeepause

10:30

Die Digitalisierung der Verwaltung – was zu tun ist

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft verläuft rasant und hat längst globale Ausmaße angenommen. Doch wie smart sind eigentlich Staat und Verwaltung unterwegs? Können staatliche Institutionen und kommunale Strukturen mit dem rasanten Tempo der Digitalisierung überhaupt mithalten? Welche zentralen Vorhaben, eGovernment-Strategien und konkrete Dienste sind auf Augenhöhe mit einer digital souverän agierenden Bevölkerung und Wirtschaft zu erbringen?

Klaus Vitt,
Staatssekretär im
Bundesministerium des Innern und Beauftragter
der Bundesregierung für Informationstechnik
11:00 Cyber-Taxis, Carsharing, vernetzte Verkehrssysteme: Wie das digitale Zeitalter die Mobilität von morgen revolutioniert

Unsere Mobilität wird durch die digitale Revolution und die Vernetzung von Daten, Systemen und Menschen zunehmend verändert. Welche Rolle spielt dabei das Auto? Was kommt auf Automobilkonzerne zu? Über Handlungsfelder und Chancen des Megatrends Digitalisierung für die Mobilität der Zukunft.

Martin Hauschild,
Leiter Mobilitäts-
technologien bei der
BMW Group

Nachmittagsprogramm - Ebene 0, Auditorium

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30

Informieren. Diskutieren. Netzwerken.
Besuchen Sie unsere Ausstellung, Ebene 0.
Imbiss im Cateringbereich.

12:30

12:30

IMPULSVORTRAG ZUR PODIUMSDISKUSSION
Der bayerische Weg zur Digitalisierung von Verwaltungsleistungen
Dr. Rainer Bauer,
Bayerisches Finanz-
ministerium

13:00

PODIUMSDISKUSSION
Bayerisches E-Government: mehr digitaler Service und verbriefte Rechte für Bürger und Unternehmen?
Dr. Rainer Bauer, Bayerisches Finanzministerium; Dr. Christian Lösel, Oberbürgermeister Stadt Ingolstadt; Dr. Herbert Vogler, Bereichsleiter für Innovation, Mobilität, Umwelt, IHK für München und Oberbayern, Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender der AKDB

Moderation
Horst Westerfeld,
Staatssekretär a. D.

13:30

IMPULSVORTRAG ZUR PODIUMSDISKUSSION
Asyl und Flüchtlinge – eine Betrachtung aus Sicht des Bundesamtes
für Migration und Flüchtlinge


Michaele Golbostan,
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

14:00 PODIUMSDISKUSSION
Vom Asylbewerber zum Einwohner –
welche Herausforderung muss die Verwaltung meistern?

Tobias Hock, Asylpolitik Bayerisches Sozialministerium; Marianne Klaffki, stellv. Landrätin Dachau; Michael Münchow, Regierungsdirektor der Regierung von Mittelfranken; Prof. Dr. Armin Nassehi, Institut für Soziologie, LMU München
Moderation
Horst Westerfeld,
Staatssekretär a. D.

14:30

Kaffeepause. Besuchen Sie unsere Ausstellung.

15:00

LIVE-HACKING
Tatort www
Ein Vortrag, der zeigt, wie einfach ein professioneller Hacker sich Zugang zu digitalen Systemen verschafft. Nur wer es erlebt hat, wird es glauben!

Götz Schartner,
CEO 8com GmbH & Co. KG
15:30 PODIUMSDISKUSSION
Herausforderung Internetkriminalität: Wie sicher muss Kommune sein?
Karl-Heinz Birkeneder, Geschäftsführer H & D GmbH; Dr. Andreas Mück, Bayerisches Finanzministerium; Prof. Dr. Thomas Petri, Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz; Georg Große Verspohl, Bayerischer Gemeindetag; Rudolf Schleyer, Vorstandsmitglied der AKDB

Moderation
Horst Westerfeld,
Staatssekretär a. D.

Fachforum Datenschutz und IT-Sicherheit - Ebene 2, Raum 1a

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30

Informationssicherheits-Konzept für Kommunen im Zusammenhang mit Art. 8 Bayerisches E-Government-Gesetz

Sascha Kuhrau, für die Innovationsstiftung Bayerische Kommune

12:00

So schützen Sie sich vor Verschlüsselungstrojanern! Thomas Sander, Veeam Software GmbH
12:30 Next Generation Outsourcing – wie Sie sich von der Bürde des IT-Betriebs befreien und IT-Verantwortung erfolgreich delegieren Markus Hofmann,
AKDB,
Steffen Kleinmanns,
LivingData

13:00

Informieren. Diskutieren. Netzwerken.
Besuchen Sie unsere Ausstellung, Ebene 0.
Imbiss im Cateringbereich.

13:30 Informationssicherheits-Management in der Kommunalverwaltung Alexander Poslad,
LivingData
14:00 Handschriftliche Signaturen in der digitalen Welt – Lösungskonzepte und Businessmodelle Uwe Würzberger,
Wacom Europe GmbH
14:30
Kaffeepause, Ebene 2.
Besuchen Sie unsere Ausstellung.


15:30

Zukunftssicher dank starker IT-Dokumentation
Dokumentation ist Pflicht – so weit, so gut. Die anspruchsvolle Aufgabe einer „guten“ Dokumentation ist jedoch für viele IT-Abteilungen eine schwierige und lästige Aufgabe. In diesem Vortrag werden Möglichkeiten aufgezeigt, Dokumentation weitestgehend zu automatisieren und damit den Alltag und auch die Planung der Zukunft zu vereinfachen. Darüber hinaus bietet eine umfassende Dokumentation starke Vorteile, insbesondere mit Blick auf die Anforderungen des IT-Grundschutzes und des IT-Sicherheitsleitfadens des BSI.

Benedikt Kappel,
itelio GmbH
16:00
Umfassender Security-Service – wie wir Sie im Kampf gegen immer aggressivere Bedrohungen aus dem Internet unterstützen Clemens Stöhr,
Alexander Poslad,
LivingData
16:30
Ransomware: Hype oder nur der Anfang? Wie intelligenter, proaktiver Schutz vor Cyber-Angriffen aussieht

Jan Patrik Schlögell
SonicWALL

Fachforum eGovernment - Ebene 2, Raum 1b

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30

Sparkasse digital – Antworten auf Herausforderungen

Roland Schmautz,
Vizepräsident des Sparkassenverbandes
Bayern

12:00

Sicheres und medienbruchfreies eGovernment mit dem Bürgerservice-Portal Clemens Krüger,
AKDB

12:30

Informieren. Diskutieren. Netzwerken.
Besuchen Sie unsere Ausstellung, Ebene 0.
Imbiss im Cateringbereich.

13:00 i-Kfz: Stufe 2 und Ausblick auf Stufe 3 Torsten Ledwig,
Bundesministerium für
Verkehr und digitale Infrastruktur
13:30 Ein Jahr Bundesmeldegesetz – eine durchwachsene Zwischenbilanz Dr. Eugen Ehmann,
Vizepräsident der
Regierung von Mittelfranken
14:00
Das Bayerische E-Government-Gesetz – Auswirkungen auf das kommunale eGovernment Richard Stelzer,
Bayerischer Städtetag,
Clemens Krüger,
AKDB
14:30
Kaffeepause, Ebene 2.
Besuchen Sie unsere Ausstellung.


15:30
Erfolgreiches eGovernment in der Praxis – die eGovernment-Strategie der Stadt Ingolstadt Helmut Chase,
Rechtsreferent der Stadt Ingolstadt
16:00
Die neue bundesweite Behördenauskunft mittels Präqualifizierung Michael Wutz,
Bayerisches Innenministerium
16:30
Von der Website bis zum Bürgerservice-Portal – Inhalte selbst pflegen mit der integrierten Lösung komXcms Michael Diepold, AKDB,
Alexander Brückner, LivingData

Fachforum Digitale Verwaltung - Ebene 2, Raum 2a

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30

Raus aus der Amtsstube – mobile Verwaltungslösungen für unterwegs

Nicoletta Bauer, AKDB

12:00

Servicecenter Finanzen – flexible Unterstützung für alle Bereiche der kommunalen
Finanzverwaltung

Manfred Gaspers,
AKDB

12:30

Arbeitsschutz – rechtliche Anforderungen in Städten und Kommunen

Jochen Blöcher,
Geschäftsführer eplas GmbH

13:00

Informieren. Diskutieren. Netzwerken.
Besuchen Sie unsere Ausstellung, Ebene 0.
Imbiss im Cateringbereich.

13:30

Webinare als ideale Ergänzung zu Informationsveranstaltungen und Präsenzschulungen – am Beispiel OK.FIS

Katharina
Gaspers,
AKDB

14:00

Schneller zu Personalausweis, Reisepass & Co – mit der Speed Capture Station
Immer mehr Kommunen setzen bei der Beantragung von Personalausweis, Reisepass, Führerschein und Dokumenten der Ausländerbehörde auf die Speed Capture Station. Unmittelbar vor der Antragstellung erfasst der Bürger Passfoto, Fingerabdrücke und Unterschrift vor Ort selbst an einer Speed Capture Station. Während der Antragstellung ruft der Sachbearbeiter die vom Bürger erfassten Daten aus dem eingesetzten Fachverfahren (z.B. OK.EWO) ab und übernimmt die Daten direkt digital in den Antrag. Der Bürger spart Aufwand und Kosten für die separate Beschaffung eines Passfotos – und entlastet den Sachbearbeiter von der aufwendigen Erfassung der biometrischen Daten. Gemeinsam mit einer Kommune stellen wir die Speed Capture Station vor und berichten über Einführung und Erfahrungen.

Stefan Pahmeier,
Speed Biometrics
GmbH,
Manuel Reyes,
Stadt Augsburg

 

14:30
Kaffeepause, Ebene 2.
Besuchen Sie unsere Ausstellung.


15:30

ZABAS BeiPro – eine webbasierte Softwarelösung zur maschinellen Prüfung und Regulierung von Beihilfeanträgen
Unsere Standardsoftwarelösung "ZABAS BeiPro" ermöglicht Dienstherren ihre Beihilfeverpflichtungen schnell, revisionssicher und unkompliziert zu prüfen und auszuzahlen. Durch den Einsatz von Prüfkomponenten erfolgt die Festlegung des Beihilfesatzes und die Prüfung der beihilfe- und gebührenrechtlichen Vorschriften maschinell. ZABAS BeiPro steht den Beihilfenstellen auch als Software as a Service-Lösung zur Verfügung.

Markus Angelhuber,
Geschäftsführer Beihilfe-Service Gesellschaft mbH

16:00

Teamplayer statt Einzelkämpfer – schneller und effizienter arbeiten mit integrierter Software

Markus Hofmann,
AKDB

16:30

OK.EWO eingebettet in die
SYNERGO®-Gesamtstrategie

Franz-Xaver Salat, AKDB

Fachforum Neues aus den Fachverfahren - Ebene 2, Raum 2b

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30

Zustandserfassung und Erhaltungsplanung bei Kommunalstraßen

Michael Heber, Lehmann und Partner GmbH

12:00

Elektronische Unterstützung des Asylverfahrens Marcel Hartmann, Zentrum Bayern Familie und Soziales

Informieren. Diskutieren. Netzwerken.
Besuchen Sie unsere Ausstellung, Ebene 0.
Imbiss im Cateringbereich.

13:00 Vernetzte Ämter – wie ein modernes Geoinformationssystem Ihre Geschäftsprozesse optimiert Felix Kummer,
AKDB
13:30 OK.VERKEHR – das neue mandantenfähige Verfahren für Ihre Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde Henrik Schmaus,
Klaus Steiger, AKDB
14:00
Dokumentenmanagement 3.0 mit komXwork Hans Steinberger,
LivingData
14:30
Kaffeepause, Ebene 2.
Besuchen Sie unsere Ausstellung.


15:30
Beteiligungsmanagement – Transparenz für kommunale Entscheider Klaus Geiger,
Bayerischer Landkreistag,
Thomas
Nordgerling, AKDB
16:00
Die neue Entgeltordnung zum TVöD-VKA Gerhard Büchler,
Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg
16:30
Das Geodatenportal des Landkreises Schweinfurt – ein Anwenderbericht Felix Kummer,
Dr. Erhard Rückert, AKDB

Live-Präsentationen - Ebene 0, Ausstellerbereich

Zeit

Vortragsthemen

Referent

11:30
12:00
TERA Objektmanager – mit dem neuen kommunalen Rauminformationssystem der AKDB Geo- und Gebäudedaten effizient nutzen und in wertvolles Wissen verwandeln Daniel Back, AKDB

12:30

OK.PWS – Self Services Reisekosten Maria Birner, AKDB

13:00

eRechnung und eREB – traumhaft günstiger Workflow Daniel Scharpf, AKDB

13:30

AMTSHILFE.net – elektronischer Austausch von Amtshilfeersuchen
Live-Demo der Softwarelösung AMTSHILFE.net - Amtshilfeersuchen elektronisch senden und empfangen. Die postalische Amtshilfe steht im Widerspruch zur Digitalisierung im 21. Jahrhundert. Mit dem eGovernment-Projekt AMTSHILFE.net revolutionieren wir den Prozess und stellen eine Plattform zum digitalen Austausch von Amtshilfeersuchen zur Verfügung - bundesweit, standardisiert und sicher!

DATA-team GmbH
14:00 Workflows mit w³GIS – Verwaltungsprozesse durch Vernetzung mit w³GIS optimieren Jan Siennicki, AKDB

14:30

Kaffeepause. Besuchen Sie unsere Ausstellung.

15:30 Medienbruchfreie Prozesse in der Kommune – vom Online-Antrag mit ePayment im Bürgerservice-Portal bis in die Fachverfahren Harald Gärtner,
Katharina Gaspers,
Heike Mayer, AKDB
 

Programm

Spannende, interessante Fachvorträge und einen Überblick über das gesamte Programm finden Sie hier.

Podiumsdiskussionen

Weitere Informationen zu den Podiumsdiskussionen Asyl und Flüchtlinge, eGovernement und IT-Sicherheit finden Sie hier.

Hinter den Kulissen

Einen Blick hinter die Kulissen, in den Aufbau unserer des 1. AKDB Kommunalforums in 2014 finden Sie hier.

Rückblick 2014

Bild- und Videoimpressionen rund um das AKDB Kommunalforum 2014 im MVG Museum München finden Sie hier.

Ihr Kontakt rund um das 2. AKDB Kommunalforum 2016

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weiterführende Informationen?
Die AKDB steht Ihnen schon jetzt im Vorfeld des Kommunalforums gerne unter akdb-kommunalforum@akdb.de zur Verfügung!