Neuigkeiten

Im Bereich Aktuelles finden Sie  Neuigkeiten, unseren Newsletter, unsere Kundenzeitschrift und Presseinformationen

 

Neuigkeiten

WICHTIGE KUNDENMITTEILUNG ZUM CORONAVIRUS

Vorsorgliche Absage aller AKDB-Präsenzveranstaltungen und Schulungen bis 19. April – teilweise Alternativ-Durchführung als Online-Webinar.

Weiterlesen

"Gemeinsam stark" – AKDB fördert Special Olympics Berchtesgaden 2020

Vom 2. bis 6. März finden die Special Olympics Berchtesgaden 2020 statt, die Nationalen Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Rekordverdächtig ist die Teilnehmerzahl: 3.000 Personen haben sich angemeldet. Die AKDB ist zum ersten Mal Co-Sponsor der Veranstaltung. 

Weiterlesen

Neuer Rekord bei Briefwahlanträgen

Trotz Beeinträchtigungen in der Verfügbarkeit des Online-Antrags von Briefwahlunterlagen vergangene Woche ist eine neue Rekordmarke erreicht: 391.570 Briefwahlanträge sind bis Sonntag Abend, 23.02., über das Bürgerservice-Portal der AKDB eingegangen - und stündlich werden es mehr. 

Weiterlesen

Enger Schulterschluss mit Kommunen ein Muss

Auf dem 6. Zukunftskongress Bayern am 13. Februar ging es um die Frage: Wie weit ist Bayern bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes? Die AKDB präsentierte in den Fachforen unter anderem das Organisationskonto und den E-Rechnungs-Workflow. Und sprach sich dafür aus, Kommunen schon früh in den Entwicklungsprozess von Softwarelösungen einzubinden.

Weiterlesen

Organisationskonto für Online-Dienste in Bayern

Mehr Service für Unternehmen: Ab sofort kann das bayerische Organisationskonto um weitere Online-Verwaltungsleistungen erweitert werden. Konkret bedeutet das für Wirtschaft, Behörden und andere Organisationen: Alle online angebotenen Verwaltungsleistungen können mit der kostenfreien BayernID um eine einfache, bequeme und hochsichere Authentifizierungsmöglichkeit erweitert werden. Die hierfür neu...

Weiterlesen

Mitwirkung privater Dienstleister bei der Verkehrsüberwachung

Die Urteile des Oberlandesgerichtes (OLG) Frankfurt am Main zur gesetzwidrigen Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs in Hessen haben besonders im kommunalen Umfeld für viel Aufsehen und Unsicherheit gesorgt. Hat diese Entscheidung auch Auswirkungen auf die kommunale Verkehrsüberwachung in Bayern – unter Einbeziehung privater Dienstleister?

Weiterlesen