Wichtige Mitteilung zu den Präsenzschulungen in Zeiten von Corona

Schutzmaßnahmen bei Präsenzschulungen der AKDB

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit liegen uns am Herzen.
Zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) haben wir nach den jeweils aktuell gültigen rechtlichen Vorgaben sowie in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgende vorbeugende Schutzmaßnahmen ergriffen, um Präsenzschulungen bei uns im Hause möglichst sicher durchführen zu können:

  • Es gilt 2G+ (genesen oder geimpft in Kombination mit getestet): Zum Schutz aller anwesenden Personen im Schulungsraum und am Schulungsstandort verlangen wir von unseren Schulungsteilnehmern und Dozenten vor unmittelbarem Schulungsbeginn den Nachweis über eine vollständige Impfung (mind. zwei Wochen Abstand seit der Zweitimpfung, max. 6 Monate Abstand seit der Zweitimpfung) oder über eine vollständige Genesung von einer Corona-Infektion. Zusätzlich ist der Nachweis über einen negativen Test erforderlich: entweder in Form eines Schnelltests durch medizinisches Personal (max. 24 h) oder Sie bringen einen Selbsttest mit zum Schulungsstandort, den Sie vor Schulungsbeginn am Empfang unter Aufsicht durchführen.
  • Auf den Verkehrsflächen im kompletten Schulungsgebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bitte bringen Sie eine entsprechende FFP2-Maske zur Schulung mit. Am Schulungsplatz selbst darf die FFP2-Maske abgenommen werden. Es steht Ihnen selbstverständlich zu, die FFP2-Maske, eine einfache medizinische Maske oder einen anderen Mund-Nasen-Schutz auch während der Schulung am Platz zu tragen.
  • Die Präsenzschulung findet in einer kleinen Gruppe statt.
  • Es sind keine PC-Teilungen möglich.
  • Es wird ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleistet.
  • Im Schulungsraum wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.
  • Arbeitsplatz, Tastatur und Maus werden vor jeder Schulung desinfiziert.
  • Der Raum wird während der Schulung regelmäßig gelüftet.

 
Im Falle einer akuten Infektion oder Quarantäne informieren Sie uns bitte vorab telefonisch oder per E-Mail über die Absage Ihrer gebuchten Schulung. In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich keine Kosten für die Schulung in Rechnung und ermöglichen die Umbuchung auf einen späteren Termin. Dasselbe gilt für Ungeimpfte, die bereits eine Schulung gebucht haben.

Wir bitten um Verständnis für alle Einschränkungen und Umstände, die diese Maßnahmen mit sich bringen!
 
Wir freuen uns darauf Sie zu sehen!

 

Hinweis:

Die Onlineschulungen und Webinare, die unter https://www.akdb.de/webinare veröffentlicht sind, finden selbstverständlich planmäßig statt.

Finden Sie Ihr passendes Seminar:

OK.VISA - Neuerungen, Auffrischung – vis03

Teilnehmer:

Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiter:innen in Ausländerämtern, die bereits vor längerer Zeit eine Grundlagenschulung besucht haben und sich gezielt mit den Neuerungen des Programms vertraut machen möchten.

Voraussetzungen:

Sie verfügen über Kenntnisse des Verfahrens OK.VISA und arbeiten bereits mit diesem Programm.

Lernziel:

Sie haben Ihr Wissen zum Verfahrensumfang anhand von Übungen auf den neuesten Stand gebracht.

Inhalt:

  • Überblick über den aktuellen Stand des Verfahrens
  • Tipps und Tricks für die tägliche Arbeit
  • Terminverwaltung, insbesondere im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Aufenthaltstiteln
  • Datenimport/-export mit anderen OK.VISA-Anwender:innen
  • Bearbeiten von Anträgen auf elektronische Reiseausweise und elektronische Aufenthaltstitel
  • papierlose Verarbeitung von BZR-Anfragen
  • Auswertungsmöglichkeiten
  • SYNERGO®: Rechteverwaltung, Anpassung der Druckvorlagen
  • Bearbeitung von Sicherheitsanfragen
  • aktuelle Entwicklungen zu den Dialogen im Zusammenhang mit elektronischen Nachrichten (insbesondere Dialoge zu XAuslaender-Asyl)
  • Einarbeiten von Änderungen in den Dokumentenkorb:
    - Nachtragen von Dokumenten, die andere Behörden ausgestellt haben
    - Übernahme von Sperrkennwort, eID-Informationen, BAMF-ID und Verfahrensnummer zur Sicherheitsanfrage aus den Vorabinformationen zu einer Aktenanforderung
    - Übernahme der Änderungen auf einem eAT durch Meldebehörden, die OK.EWO einsetzen
  • Führen einer elektronischen Akte
  • Verwaltung der Protokollierung
  • praxisorientierte Übungen anhand von Beispielfällen der Teilnehmer:innen

Hinweis:

Wenn Sie eigene Themenwünsche in die Schulung einbringen möchten, teilen Sie uns diese bitte spätestens 14 Tage vor Schulungsbeginn per Mail an seminaranmeldung@akdb.de mit.

Dauer:

1 Tag

Seminarpreis:

305,00 EUR

Anmeldung:

Zur Zeit sind keine festen Termine geplant. Wenn Sie dieses Seminar besuchen wollen, schicken Sie uns bitte eine Anmeldung ohne Kursdatum. Wir setzen uns dann wegen einer Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung.

Hier können Sie sich anmelden.