Wichtige Mitteilung zu den Präsenzschulungen in Zeiten von Corona

Präsenzschulungen finden ab dem 7. Juni unter Vorbehalt statt

Das Zurückgehen der Corona-Inzidenzzahlen auf einen Wert von unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erlaubt uns, unter Vorbehalt mit der Durchführung von Präsenzschulungen zu planen.

Schutzmaßnahmen bei Präsenzschulungen der AKDB:

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit liegen uns am Herzen. Zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) haben wir in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts unter anderem folgende vorbeugende Schutzmaßnahmen ergriffen, um Präsenzschulungen bei uns im Hause möglichst sicher durchführen zu können:

  • Auf den Verkehrsflächen im kompletten Schulungsgebäude besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Am Schulungsplatz selbst darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Es steht Ihnen selbstverständlich zu, den Mund-Nasen-Schutz auch während der Schulung am Platz zu tragen. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz zur Schulung mit. Die Präsenzschulung findet in einer kleinen Gruppe statt.
  • Es sind keine PC-Teilungen möglich.
  • Es wird ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleistet.
  • Im Schulungsraum wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.
  • Arbeitsplatz, Tastatur und Maus werden vor jeder Schulung desinfiziert.
  • Der Raum wird während der Schulung regelmäßig gelüftet.
  • Zum Schutz aller anwesenden Personen im Schulungsraum und am Schulungsstandort verlangen wir von unseren Schulungsteilnehmern und Dozenten vor unmittelbarem Schulungsbeginn den Nachweis über einen aktuellen negativen Corona-Test (max. 24 Stunden), über eine vollständige Impfung (mind. zwei Wochen Abstand seit der Zweitimpfung) oder über eine vollständige Genesung von einer Corona-Infektion.

 

Bestand bei Ihnen im Laufe der letzten 10 Tage ein ungeklärter Verdacht auf eine Corona-Infektion, bitten wir Sie, die geplanten Schulungen nicht zu besuchen! Bitte informieren Sie uns vorab telefonisch oder per E-Mail über die Absage. In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich keine Kosten für die Schulung in Rechnung und ermöglichen die Umbuchung auf einen späteren Termin.

Sollte ein Ansteigen der lokalen Inzidenz am jeweiligen Schulungsstandort die Durchführung von Präsenzschulungen nicht mehr zulassen, müssten diese – ggf. auch kurzfristig – wieder abgesagt werden. In diesem Fall würden als Ersatz Onlineschulungen angeboten.

Wir bitten um Verständnis für alle Einschränkungen und Umstände, die diese Maßnahmen mit sich bringen!

 

Wir freuen uns darauf Sie zu sehen!

 

Hinweis:

Die Onlineschulungen und Webinare, die unter https://www.akdb.de/webinare veröffentlicht sind, finden selbstverständlich planmäßig statt.

Finden Sie Ihr passendes Seminar:

OK.JUS - Dokumentenverwaltung, Aufbauschulung – jus09

Teilnehmer:

Diese Schulung richtet sich an die Anwendungsbetreuer:innen der Jugendamtsverwaltungen, die komplexe Vorlagen mit OK.JUS erstellen, bearbeiten und verwalten wollen. Deshalb richtet sich diese Schulung an alle Personen, die diese Aufgaben möglichst effektiv bewältigen wollen und die Word-Grundlagen bereits beherrschen.

Voraussetzungen:

Teilnahme an der Schulung jus01: "OK.JUS - Administration" sowie jus02: "OK.JUS - Dokumentenverwaltung".
Windows-Kenntnisse.
Word-Kenntnisse.
Kenntnisse im Verfahren OK.JUS.
Kenntnisse der verwendeten amtsbezogenen Dokumentenvorlagen.

Lernziel:

Sie können komplexe Vorlagen z. B. aus der Hilfeplanung, der Jugendgerichtshilfe und dem Bereich Beurkundungen erstellen oder bearbeiten und den individuellen Bedürfnissen Ihres Amtes anpassen.

Inhalt:

  • Allgemeiner Überblick über das Konzept der Dokumenterstellung aus der Hilfeplanung
  • Verwendung von Platzhaltern aus dem Übergabebereich der Hilfeplanung
  • Verwendung mehrerer hilfeplanrelevanter Formularmasken in einem Hilfeplan
  • Verschiedene Darstellungsmöglichkeiten der Daten des Hilfeplans
  • Anwendung von verschiedenen Hilfeplanungsphasen und Folgen in der Dokumenterstellung
  • Besondere Einstellungen in der Dokumentenverwaltung zur Erstellung von Urkunden
  • Festlegung und Verknüpfung von Bereichen zur Anfertigung von Abschriften
  • Administration von Formularmasken zur zusätzlichen Dateneingabe bei den verschiedenen Urkundenarten
  • Verwendung von Platzhaltern aus den Übergabebereichen der Beurkundung
  • Urkundenerstellung anhand der erworbenen Kenntnisse

Dauer:

1 Tag

Seminarpreis:

305,00 EUR

Anmeldung:

Zur Zeit sind keine festen Termine geplant. Wenn Sie dieses Seminar besuchen wollen, schicken Sie uns bitte eine Anmeldung ohne Kursdatum. Wir setzen uns dann wegen einer Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung.

Hier können Sie sich anmelden.