Wichtige Mitteilung zu den Präsenzschulungen in Zeiten von Corona

Seit 1. Juni gelten neue Vorgaben für die Durchführung von Präsenzschulungen

Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit hat für uns weiterhin oberste Priorität!

Nachweis negativer Test

Um Ihre Gesundheit bestmöglich zu schützen, bitten wir alle Schulungsteilnehmer, seit 01.06.2022 zu unseren Präsenzschulungen negativ getestet anzureisen:
Sie können einen Nachweis über einen durch medizinisches Personal abgenommenen Schnelltests (max. 24 Std. alt) vorlegen oder Sie bringen einen Selbsttest mit zum Schulungsstandort, den Sie vor Schulungsbeginn am Empfang unter Aufsicht durchführen.
Bei mehrtägigen Präsenzschulungen bitten wir Sie zudem, im Laufe Ihres Aufenthalts unser zusätzliches kostenfreies Testangebot an den Empfängen zu nutzen. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur möglichst sicheren Durchführung des Präsenzunterrichts.

Hygieneregeln

Darüberhinaus haben wir u. a. in Anlehnung an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgende vorbeugende Schutzmaßnahmen ergriffen, um Präsenzschulungen bei uns im Hause möglichst sicher durchführen zu können:

  • Auf den Verkehrsflächen im kompletten Schulungsgebäude wird das Tragen einer FFP2-Maske oder OP-Maske empfohlen. Am Schulungsplatz selbst darf die Maske abgenommen werden. Es steht Ihnen selbstverständlich zu, die Maske auch während der Schulung am Platz zu tragen.
  • Die Präsenzschulung findet in einer kleinen Gruppe statt.
  • Es sind keine PC-Teilungen möglich.
  • Es wird ein Abstand von 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleistet.
  • Im Schulungsraum wird Handdesinfektion zur Verfügung gestellt.
  • Arbeitsplatz, Tastatur und Maus werden vor jeder Schulung desinfiziert.
  • Der Raum wird während der Schulung regelmäßig gelüftet.

 
Im Falle einer akuten Infektion oder Quarantäne informieren Sie uns bitte vorab telefonisch oder per E-Mail über die Absage Ihrer gebuchten Schulung.

Wir bitten um Verständnis für alle Einschränkungen und Umstände, die diese Maßnahmen mit sich bringen!
 
Wir freuen uns darauf Sie zu sehen!

 

Die Kantinen in München und Landshut sind bis auf Weiteres geschlossen. Für eine Bewirtung der Präsenzschulungen wird jedoch gesorgt.

 

Finden Sie Ihr passendes Seminar:

OK.FIS Veranlagung - Rechnungen erstellen für Städte und Gemeinden, Grundlagenschulung – fis30

Teilnehmer:

Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiter:innen von Stadt- und Gemeindeverwaltungen, die für privat-/öffentlich-rechtliche Rechnungen/Verbescheidung einmaliger Einnahmen zuständig sind.

Voraussetzungen:

Gute Kenntnisse auf dem Fachgebiet.
Gute PC-Kenntnisse.
Grundkenntnisse in Windows.

Lernziel:

Sie sind in der Lage, alle anfallenden Arbeiten bei der Erfassung von Rechnungen und/oder einmaligen Bescheiden selbständig zu erledigen.

Inhalt:

  • Bedienung von OK.FIS
  • Erfassen von Finanzadressen
  • Anlegen von Rechnungsvorlagen (Texte und Masken)
  • Erstellung von Rechnungen und einmaligen Bescheiden bis zur Sollstellung an die Kasse
  • Storno und Berichtigung von Festsetzungen
  • Auskunfts- und Suchmöglichkeiten
  • Soll-/Überwachungslistendruck

Hinweis:

Diese Schulung ist geeignet für Mitarbeiter:innen, die ihre Tätigkeit in der Verwaltung neu aufgenommen haben.

Dauer:

1 Tag

Seminarpreis:

320,00 EUR

Anmeldung:

Würzburg

18.10.2022

Klicken Sie bitte direkt auf den entsprechenden Schulungstermin.

Das Schulungsprogramm für das 2. Halbjahr 2022 ist da!

Mit dem AKDB-Schulungsprogramm für das 2. Halbjahr 2022 möchten wir die verschiedenen Zielgruppen in Kommunalverwaltungen und anderen öffentlichen Einrichtungen fit für den Wandel in der Arbeitswelt machen.. Schauen Sie doch gleich mal rein!

Schulungsprogramm downloaden!

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Feedback für uns?

Melden Sie sich gerne bei uns. Sie uns per Mail oder unter der Servicerufnummer 0800/2553222-90.