AKDB aktuell November 2015

26.11.2015

AKDB-Verabschiedung von Dr. Jürgen Busse

Zum 31. Oktober 2015 ist Dr. Jürgen Busse aus seinem Amt als Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Bayerischen Gemeindetages ausgeschieden. Damit verlässt er auch die AKDB-Gremien. Sein Nachfolger ist Dr. Franz Dirnberger.

Dr. Jürgen Busse, langjähriger Geschäftsführer des Bayerischen Gemeindetages, wird vom AKDB-Vorstandsvorsitzenden Alexander Schroth (links im Bild) verabschiedet.

Seit 1989 war der promovierte Jurist Mitglied des Bayerischen Gemeindetages, 1999 wurde er Geschäftsführendes Präsidialmitglied. Gleichzeitig wurde Dr. Busse auch Mitglied des Verwaltungsrats und der Hauptversammlung der AKDB. Im Verwaltungsrat war er stellvertretender Vorsitzender und hat an insgesamt 32 Sitzungen der AKDB-Gremien teilgenommen. Nun verlässt Dr. Busse den Kommunalen Spitzenverband, als sein Nachfolger übernimmt Dr. Franz Dirnberger die Geschäftsführung.

Als Mitglied in Verwaltungsrat und Hauptversammlung hatte Dr. Busse ganz wesentlich zum Erfolg der AKDB beigetragen: Dabei lagen ihm stets die Belange der bayerischen Gemeinden besonders am Herzen. Bei allen Entscheidungen hat er mit fachkundigem Rat und kompetenten Beiträgen die Entwicklung der AKDB zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen mit vorangetrieben. Ihm ging es in der Sache immer darum, die kommunale Selbstverwaltung der Gemeinden weiter zu stärken und sie damit auf die Herausforderungen der Zukunft noch besser vorzubereiten. Auf der AKDB-Hauptversammlung am 12. November dankte deren Vorsitzender, Germerings Oberbürgermeister Andreas Haas, dem scheidenden Dr. Busse herzlich für 16 Jahre konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Nachfolger Dr. Franz Dirnberger

Auch der Nachfolger von Dr. Busse übernimmt Ämter in den AKDB-Gremien: Dr. Franz Dirnberger wurde mit seiner Benennung zum Geschäftsführenden Präsidialmitglied des Bayerischen Gemeindetages zum 1. November 2015 auch in die Hauptversammlung der AKDB entsandt und zugleich Mitglied im Verwaltungsrat. Er freue sich, dass ihn der Verwaltungsrat sofort zum zweiten Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt habe, so Dr. Dirnberger. Ein Interview mit Dr. Franz Dirnberger können Sie in der kommenden Ausgabe des AKDB-Reports lesen.