AKDB aktuell Dezember 2015

16.12.2015

Happy Birthday: Vitako feiert 10. Geburtstag

Vitako e. V., die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, feierte am 3. und 4. Dezember das zehnjährige Jubiläum ihres Bestehens. Bei einem Festakt in der Gründungsstadt München gab es Glückwünsche, Grußworte und Statements zu den künftigen Herausforderungen der kommunalen IT. 

10 Jahre Vitako: Etwa hundert geladene Gäste versammelten sich zur Jubiläumsfeier und Fachtagung in München.

Vor zehn Jahren, im Dezember 2005, wurde in München die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister gegründet. Anlässlich dieses Verbandsjubiläums hielt die Vitako ihre reguläre Mitgliederversammlung wieder in der bayerischen Landeshauptstadt ab. Bei der Jubiläumsfeier erinnerte Vitako-Geschäftsführerin Dr. Marianne Wulff an die Aufbruchsstimmung vor zehn Jahren, als Vitako entstand. Peter Kühne, Vorstandsvorsitzender der Vitako, blickte mit Stolz auf das in den letzten zehn Jahren Erreichte zurück: "Vitako hat sich zu einem gut funktionierenden Netzwerk und wirkungsvollen Interessenverband entwickelt, der die Rahmenbedingungen für die Digitalisierung der Verwaltungsarbeit in Deutschland maßgeblich mitgestaltet."

Die Festredner verwiesen aber gleichzeitig angesichts enormer Herausforderungen und immer neuer digitaler Technologien auf die wachsenden Aufgaben für kommunale IT-Dienstleister. Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender der AKDB und ebenfalls im Vitako-Vorstand, prophezeite in diesem Zusammenhang eine Konsolidierung der bestehenden IT-Landschaft: "Angebote aus überregionalen Rechenzentren werden lokale IT-Lösungen zunehmend verdrängen". Parallel dazu gewinne das Thema Sicherheit weiter an Bedeutung. Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität als wichtigste Kompetenzen der kommunalen IT-Dienstleister würden noch mehr in den Fokus der Kommunen rücken, so Schroth.