AKDB aktuell Oktober 2016

Der kommunale IT-Betriebsalltag der Zukunft: Managed Services

Ein neues IT-Lösungskonzept unter dem Begriff Next Generation Outsourcing präsentierte die AKDB auf ihrem gerade zu Ende gegangenen Kommunalforum: Kommunen können ihren IT-Betrieb ab sofort ganz oder teilweise an die AKDB überantworten – und entlasten ihr Fachpersonal so von zeitaufwändigen Routinearbeiten wie Systembetreuung, Backups, Dokumentation, Clientmanagement und mehr. Durch insgesamt sechs Managed Services Pakete wird die Inanspruchnahme von Rechenzentrumsleistungen keine Alles-oder-Nichts Entscheidung, trägt aber dazu bei, individuelle Ressourcen-Engpässe vor Ort auszugleichen.

Viele kommunale IT-Verantwortliche kennen das: Gewachsene, teils in die Jahre gekommene Serverlandschaften mit vielschichtigen Betriebs- und Applikationsarchitekturen, alle fünf Jahre Diskussionen um Technologiewechsel und hohe Folgeinvestitionen, mehr und mehr Aufwände für die IT-Sicherheit und eine zunehmende Abhängigkeit von Spezialwissen, um reibungslose Abläufe zu gewährleisten. Immer mehr Kommunen würden sich von dieser Bürde nur allzu gerne befreien.

Im Rahmen des neuen Konzepts Next Generation Outsourcing können Kommunen definierte Teile ihres IT-Betriebs an die AKDB delegieren – und so Sicherheit für sensible Daten und Zeit für die eigenen Kernaufgaben schaffen. Den Betrieb der kommunalen IT-Infrastruktur übernimmt die AKDB mittels zentraler Management-Umgebung im eigenen Rechenzentrum. Erfahrene Systemspezialisten der AKDB-Tochter LivingData GmbH kümmern sich um die komplette Durchführung administrativer Vorgänge mit einem umfangreichen Managed Services-Paket, bestehend aus System-Betreuung, Zentrales Backup, Doku-Service, Application-Hosting, Client Management sowie Client App-Server. Darüber hinaus sind bereits wesentliche Maßnahmen zur Umsetzung eines Informationssicherheits-Konzepts wie Monitoring, Reporting und Dokumentation berücksichtigt. So erfahren Administratoren vor Ort maximale Unterstützung und Entlastung. Die umfangreichste Ausbaustufe des Angebots kombiniert die zentralen Dienste des sogenannten Next Generation Outsourcing mit standardisierter Hardware, die in vertraglich vereinbarten Intervallen aktualisiert wird.

Den Leistungsumfang der einzelnen Managed Services Pakete sowie die Vorteile für deren Betrieb aus dem Rechenzentrum haben wir hier für Sie zusammengestellt. Eine Präsentation zu den neuen Dienstleistungen können Sie sich auf der Vortrags-Download-Seite zum 2. AKDB Kommunalforum 2016 im Klapper "Fachforum Datenschutz und IT-Sicherheit – Ebene 2, Raum 1a" herunterladen. Dafür ist nur eine kurze Registrierung erforderlich.

Weitere Fragen zum Thema beantwortet Ihnen gerne Ihr zuständiger AKDB-Vertriebsberater.