AKDB aktuell 0814

29.08.2014

Informationsveranstaltung OK.JUS

Die Teilnehmer aus Jugendämtern und Sozialen Diensten, warfen einen Blick in die Zukunft.

Mitte Juli fand in der AKDB-Geschäftsstelle Niederbayern in Landshut eine Informationsveranstaltung zu OK.JUS, der neuen Software-Generation für Jugend und Soziales basierend auf OK.SYNERGO, statt. Vorgestellt wurde das Hilfemanagement für die sozialen Dienste eines Jugendamts. An der Veranstaltung nahmen überwiegend Jugendamtsleitungen und Leitungen der Sozialen Diensteaus insgesamt 24 Ämtern teil.


Die Teilnehmer wurden mit dem Konzept, basierend auf den Standards und Prozessvorgaben des Bayerischen Landesjugendamts (BLJA), nach dem OK.JUS anwenderfreundlich und flexibel umgesetzt wurde, vertraut gemacht. Neben dem informativen Vortrag von Hans Reinfelder vom BLJA über Prozessstandardisierung in der Jugendhilfe berichtete Bernhard Nagelschmidt, Leiter der Sozialen Dienste beim Landratsamt Cham, anschaulich aus der Praxis über seine Erfahrungen
beim Einführungsprozess von OK.JUS. Harald Feyrer, Leiter des AKDB-Geschäftsfeldes Sozialwesen, stand den Teilnehmern Rede und Antwort für alle Fragen rund um OK.JUS. In der abschließenden Diskussionsrunde
wurden alle noch offenen Belange der Kunden geklärt.


Das Fazit der Teilnehmer lautete einstimmig: Mit OK.JUS lassen sich die Arbeitsprozesse der Sozialen Dienste optimal abbilden. Die Fachkräfte werden durch moderne innovative Benutzerführung und Oberflächen in der täglichen Arbeit entlastet.

OK.JUS ist die Software der Zukunft!