AKDB aktuell 0814

29.08.2014

Arbeitskreis "Zukunft gestalten!"

Teilnehmer, die Zukunft gestalten wollen. Stehend von links: Nicoletta Bauer (AKDB), Rolf Saathoff (LRA Ostallgäu), Karl Lorentz (Stadt Landau in der Pfalz), Gertraude Wenzel (Landkreis Coburg) und Heike Basitta (AKDB); sitzend von links: Markus Hofmann (AKDB), Andreas Haßelbacher (Gemeinde

Teilnehmer, die Zukunft gestalten wollen. Stehend von links: Nicoletta Bauer (AKDB), Rolf Saathoff (LRA Ostallgäu), Karl Lorentz (Stadt Landau in der Pfalz), Gertraude Wenzel (Landkreis Coburg) und Heike Basitta (AKDB); sitzend von links: Markus Hofmann (AKDB), Andreas Haßelbacher (Gemeinde Brunnthal), Manfred Birling (Stadt Königsbrunn), Stephan Grosser (LRA Weilheim-Schongau), Bernhard Mumesohn (LRA Fürth), Roger Metasch (LRA Fürth), Matthias Aust (Landkreis Coburg), Erika Engelmann (LRA München) und Martin Montag (AKDB). . Foto: AKDB

Die Auftaktveranstaltung des Arbeitskreises „Zukunft gestalten!“ verlief äußerst erfolgreich und kam bei allen Teilnehmern entsprechend gut an. Das erste Meeting dieser Reihe mit IT-Profis aus Kommunen und AKDB fand Ende Juli in München statt und stand unter dem Themenschwerpunkt „Outsourcing“.

Die IT Verantwortlichen der Kommunen sind bei immer umfangreicheren Aufgaben häufig auf sich alleine gestellt. Umso wichtiger wird der Aspekt der Vernetzung. Die AKDB bietet mit diesem Arbeitskreis dafür gerne eine Plattform. Denn von den Diskussionen zu Themen wie Cloud Computing und Software as a Service profitieren nicht nur die Kommunen, sondern auch die AKDB als ihr ITDienstleister. Der Dialog mit Kunden ist für die AKDB unerlässliche Voraussetzung für die Bereitstellung und Optimierung von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen. Um diese Synergieeffekte zu nutzen und ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen, ist der Arbeitskreis „Zukunft gestalten!“ gegründet worden.

Die Diskussion bei der Auftaktveranstaltung machte deutlich, dass es gerade im Verantwortungsbereich der EDV-Leiter rasante Veränderungen gibt. Die Komplexität der IT und der gleichzeitig steigende Serviceanspruch der Bürger stellen die kommunale IT vor spannende Herausforderungen. Sinnvolle Outsourcing- Angebote können hier Entlastung schaffen. Die Wünsche der Teilnehmer reichen dabei von der Übernahme einzelner Spezialaufgaben bis zur Auslagerung kompletter Prozesse.

AKDB und Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf die nächste Veranstaltung noch in diesem Jahr – mit vielen neuen Themen und Ideen.