AKDB aktuell August 2017

OK.VERKEHR Führerschein erfolgreich im Pilotbetrieb

Als erster Kunde ist das Landratsamt Unterallgäu Mitte Juni erfolgreich von OK.EFA auf den SYNERGO®-Produktnachfolger OK.VERKEHR Führerschein umgestiegen. Seitdem arbeiten rund zehn Sachbearbeiter täglich mit dem Kernprodukt „Allgemeine Fahrerlaubnis“ sowie den Verfahrensteilen „Fahrlehrer“ und „Fahrschulen“. Hinzu kommen die integrativen Anwendungen OK.CASH und die eAkte.

Grundlage für diesen erfolgreichen Start waren regelmäßige Workshops mit Key-Usern, Schulungen der Sachbearbeiter sowie eine enge Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern des AKDB Geschäftsfelds Verkehrswesen und der AKDB-Tochter LivingData. Gemeinsam wurden während der intensiven Konfigurations- und Implementierungsphase unter anderem rund 250 Textbausteine bzw. Dokumente angepasst.

Neben der Umstellung auf das neue Fachverfahren wechselte das Landratsamt Unterallgäu auch vom autonomen Betrieb in das BSI-zertifizierte Rechenzentrum der AKDB und profitiert zukünftig von der technischen Betreuung durch die AKDB.

Aktuell betreiben deutschlandweit bereits zehn Zulassungsbehörden und eine Führerscheinstelle das neue Java-basierte Fachverfahren OK.VERKEHR. Weitere Behörden folgen im Laufe des Jahres.

Ganz im Sinne des AKDB SYNERGO®-Gedankens integrativer Softwarelösungen stellt das Landratsamt Unterallgäu im Herbst dieses Jahres auch im Zulassungswesen von OK.VORFAHRT auf die neue Produktgeneration OK.VERKEHR um. Somit sind die Führerschein- und Zulassungsstellen in Mindelheim und der Dienststelle in Memmingen die Ersten, welche beide Systeme in einem gemeinsamen Anwendungsrahmen und mit den sich daraus ergebenden Synergieeffekten nutzen.