News der AKDB

10.07.2015

Zukunft gestalten auf der AKDB-Hausmesse in Würzburg

Hausmesse der AKDB-Geschäftsstelle Unterfranken verzeichnet erneut Besucherrekord.

Erneut Besucherrekord auf der Hausmesse der AKDB in Würzburg. Die Resonanz der Kommunalvertreter: "Informativ und vielseitig".

Am 9. Juli 2015 kamen insgesamt etwa 350 Besucher zur diesjährigen Hausmesse in die AKDB-Geschäftsstelle Unterfranken. 60 Prozent der Kommunalvertreter waren Geschäftsleiter, Kämmerer und Kassenleiter. Die erneut hervorragende Resonanz beweist, wie stark die AKDB in der kommunalen Familie verwurzelt ist. In insgesamt 13 Vorträgen und an 18 Präsentationsplätzen zeigte die AKDB ihre innovativen Lösungen für nahezu alle Belange der kommunalen IT.

Einige Vorführplätze waren zeitweise geradezu belagert, vor allem in den Bereichen des Finanz- und Einwohnermeldewesens sowie des eGovernments. Gastreferent Sascha Kuhrau, kommunaler IT-Berater, betonte in seinem Vortrag die Wichtigkeit von Datenschutz und Datensicherheit gerade angesichts aktueller Vorfälle und beantwortete im Anschluss zahlreiche Besucheranfragen.

Großer Andrang bei der Begrüßung: Besucher mit Stehplätzen

Auf besonderes Interesse stießen die IT-Lösungen und Innovationen im Finanz-, Einwohnermelde- und Personalbereich sowie im eGovernment.

Der kommunale Datenschutzbeauftragte Sascha Kuhrau bei seinem Gastvortrag im Plenum