News der AKDB

Twitter für Kommunalpolitiker

Eine weitere Webinar-Reihe der Innovationsstiftung Bayerische Kommune dreht sich im Sommer um den Kurznachrichtendienst Twitter. Adressaten sind kommunale Mandatsträger und Verwaltungsmitarbeiter aus den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Soziale Medien.

Während Facebook mittlerweile fester Bestandteil der kommunalen Kommunikationspolitik ist, wird Twitter noch restriktiv eingesetzt. Vor allem kleine Kommunen mit beschränkten personellen Kapazitäten erachten eine regelmäßige Nutzung von Twitter als zu zeitaufwändig oder begegnen der sozialen Plattform sogar skeptisch. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Bedeutung von Twitter weiter steigen und künftig auch in der Kommunalpolitik eine noch größere Rolle spielen wird. Kommunalpolitiker werden spätestens im Vorfeld der nächsten Kommunalwahlen damit rechnen müssen, mit Tweets konfrontiert zu werden, die die eigene Arbeit oder Person betreffen. In solchen Situationen sollte dann das nötige Wissen vorhanden sein, auf welche Weise angemessen und zügig reagiert werden kann und welche Stolperfallen das Medium birgt.

Die Innovationsstiftung Bayerische Kommune plant daher, Ende Juli im Rahmen von Webinaren konkrete Tipps zum Verfassen von Tweets sowie praktische Hinweise zum Organisations- und Zeitmanagement zu geben. Auch verschiedene Fallstricke des Urheber- und Persönlichkeitsrechts sollen behandelt werden, um Unsicherheiten bei der Nutzung von Twitter auszuräumen. Ziel der neuen Webinar-Reihe „Kommunikative Kommune“ ist, den Adressaten anhand anschaulicher Beispiele ein Gespür für das Kommunikationsmittel Twitter und dessen Wirkung auf Dritte zu vermitteln. Zudem sollen verschiedene Wege aufgezeigt werden, wie und wann zwischen den vielfältigen Aufgaben im Berufsalltag konkret getwittert werden kann. Die wesentlichen Erkenntnisse aus den Online-Seminaren sollen anschließend in einem kurzen und praxisnahen Leitfaden schriftlich zusammengefasst und wie gewohnt den Kommunen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Das Bespielen sozialer Medien ist fester Bestandteil eines zeitgemäßen Kommunikationsmixes, wenn eine Kommune heutzutage ihre Bürger teilhaben lassen und informieren möchte. Die Innovationsstiftung freut sich daher, dass sie mit dem Journalisten Christian Jakubetz einen Experten auf dem Bereich Cross Media und innovative Medien als Projektleiter gewinnen konnte. Jakubetz, der u.a. als Redaktionsleiter bei diversen Tageszeitungen sowie beim ZDF und N24 tätig war, hat auch langjährige Erfahrung als Dozent (u.a. Bayerische Akademie für Fernsehen und Henri-Nannen-Journalistenschule) und berät sowohl die freie Wirtschaft als auch den öffentlichen Sektor.

Die Webinare finden an folgenden Terminen statt:

  • Dienstag, 25.07.2017, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr für kommunale Mandatsträger
  • Donnerstag, 27.07. 2017, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr für Referenten aus den Bereichen, Presse, Öffentlichkeitsarbeit sowie Soziale Medien o.Ä.

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.