News der AKDB

01.05.2014

OK.EFA: Änderungen zur Punktereform termingerecht umgesetzt

Die in den Medien vielfach kommentierte Punktereform ist am 01.05.2014 in Kraft getreten. Das bisherige Flensburger Verkehrszentralregister (VZR) wurde zu diesen Zeitpunkt durch das Fahreignungsregister (FAER) ersetzt.

Verkehrsverstöße werden ab diesem Zeitpunkt mit einem, zwei, oder drei Punkten geahndet, statt bisher mit einem bis zu sieben Punkten. Bis 30.04.2014 im VZR gespeicherte Tatbestände wurden in die neuen, niedrigeren Punktewerte (FAER) umgerechnet, nicht sicherheitsrelevante Tatbestände gelöscht.

Mit der Rechtsänderung verbunden war auch eine umfassende Änderung des Bundeseinheitlichen Tatbestandskatalogs (BT-KAT-OWI).

Die mit der Punktereform verbundenen Softwareanpassungen wurden den OK.EFA-Anwendern termingerecht zur Verfügung gestellt. Für die neuen Maßnahmen Ermahnung, Verwarnung und freiwilliges Fahreignungsseminar wird ein Workflow angeboten, der sowohl die Erfassung und Meldung der Maßnahmen an das Fahreignungsregister, als auch die ggf. zu gewährende Punktereduzierung und die automatisierte Bescheidschreibung unterstützt.

Von OK.EFA wird sowohl der Datenabgleich der Tatbestände mit dem Fahreignungsregister über die Online-Schnittstelle FAER unterstützt, als auch eine komfortable Erfassungs- und Umrechnungsfunktion für die per Schriftform beauskunfteten Tatbestände auf der Basis des versionierten BT-KAT-OWI angeboten. Anmerkung: das Fahreignungsregister stellt derzeit noch für etwa 30% der ca. 8 Millionen gespeicherten Akten nur eine Auskunft der Verkehrsverstöße in Schriftform bereit, so dass kein vollautomatisierter Datenaustausch mit diesem Register möglich ist.