News der AKDB

Kooperation von AKDB und vote iT GmbH

Die AKDB und die vote iT GmbH haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben, der den Vertrieb der Wahlsoftware votemanager exklusiv in Bayern regelt. Darüber hinaus ist die AKDB Gesellschafterin der vote iT GmbH geworden.

Unterzeichnung Kooperationsvertrag AKDB und vote iT

Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen AKDB und vote iT GmbH: Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender der AKDB, Andreas Poppenborg, Geschäftsführer der vote iT GmbH und Dieter Ludwigs, Geschäftsführer der regio IT GmbH (von links).

Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) und die vote iT GmbH gaben heute eine weitreichende Kooperation im Bereich Softwarelösungen zur Organisation und Durchführung von Wahlen in Kommunen bekannt. Mit dem jüngst unterzeichneten Vertriebs- und Partnervertrag wird die AKDB das Verfahren OK.VOTE, das auf dem Verfahren votemanager der vote iT GmbH basiert, exklusiv in Bayern vertreiben. Zur weiteren Festigung der Zusammenarbeit ist die AKDB darüber hinaus als Gesellschafterin an der vote iT GmbH beteiligt.

„Aufgrund höchster fachlicher Ansprüche und weiter steigender Anforderungen an die Wahlverfahren in Bezug auf die Bereitstellung eines in jeder Hinsicht modernen und allen Sicherheitsanforderungen genügenden Wahlverfahrens, ist es sinnvoll, die Kompetenzen zu bündeln und gemeinsam zu agieren“, begründet Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender der AKDB, die Entscheidung für die Zusammenarbeit. Daher habe man sich für die Kooperation mit der vote iT GmbH entschieden, die bereits heute bundesweit eine etablierte Lösung anbieten könne, so Schroth weiter. Derzeit setzen die mehr als 1.100 Kunden der AKDB auf OK.WAHL. Dieses Wahlprogramm ist bereits seit über fünfzehn Jahren im Einsatz und soll jetzt aufgrund neuer fachlicher Anforderungen und technischer Möglichkeiten, die Web-Anwendungen heute bieten, durch OK.VOTE ersetzt werden.

Ausschlaggebend für die Kooperation war zudem, dass es sich bei der vote iT GmbH um einen Partner aus der kommunalen Familie handelt: Die vote iT GmbH ist ein Tochterunternehmen des kommunalen IT-Dienstleisters regio iT GmbH und der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg Service GmbH (KDO). Weiterer Gesellschafter ist der votemanager-Anwenderverein, in dem mehr als 40 Kommunen und kommunale Rechenzentren organisiert sind. Gesellschafter der vote iT GmbH können nach deren Satzung ausschließlich Institutionen sein, die eine kommunale Trägerstruktur aufweisen.

vote iT-Geschäftsführer Andreas Poppenborg freut sich über die neue Partnerschaft: „Gerade innovative Lösungen mit einer Vielzahl an Kunden wie zukünftig in Bayern mit OK.VOTE können nur dann optimal betrieben werden, wenn starke Partner in den Bundesländern, wie die AKDB, mit Nähe zum Kunden, kommunaler Kompetenz und einem zertifizierten Rechenzentrumsbetrieb als Dienstleister tätig sind“. Das Ziel beider Partner ist es, dass die im Mai oder Juni 2019 stattfindende Europawahl in Bayern bereits mit dem neuen Verfahren OK.VOTE durchgeführt werden kann.