News der AKDB

18.07.2013

Gut besuchte Hausmesse in Unterfranken

Gut besuchter Präsentationsplatz

Arbeitserleichterungen durch mobile Gremienarbeit, mehr Bürgerservice durch die erweiterte Zuständigkeit im Kfz-Bereich und das neue einheitliche Geodatenmodell ALKIS waren nur einige der wichtigsten Themen auf der Würzburger Hausmesse der AKDB-Geschäftsstelle Unterfranken. So viele Besucher wie lange nicht waren der Einladung der AKDB gefolgt und informierten sich an den Messeständen und in den Vorträgen umfassend über alle Software-Lösungen, Dienstleistungen und Trends, die in der kommunalen IT von Bedeutung sind.

Mehr als 100 Gespräche wurden zum Beispiel allein am Präsentationsplatz des Führungscockpits der AKDB geführt. Mit dieser Lösung erhalten die kommunalen Entscheider schnell alle relevanten Kennzahlen aus den zentralen Bereichen Einwohner-, Finanz- und Personalwesen. Der Abruf ist überall auf mobilen Endgeräten möglich. Der Bürgermeister verfügt also stets über aktuelle Zahlen und kann so z. B. auch auf Ortsterminen verbindliche Aussagen treffen.

Neben der Präsentation passgenauer Lösungen suchten die Messebesucher den Kontakt mit "ihren" zuständigen AKDB-Mitarbeitern und nahmen so den Dialog-Gedanken der Hausmesse wörtlich. Dabei erhielten sie unbürokratische Hilfe: Fachfragen wurden gleich am Monitor beantwortet, direkt in der entsprechenden Software. Außerdem trafen die Kommunalvertreter viele Fachkollegen zum Erfahrungsaustausch – ein unschätzbares Plus der Veranstaltung.

lexander Schroth eröffnet die Hausmesse

Lösungen für den Sitzungsdienst

Großer Andrang auch im Finanzbereich