News der AKDB

CEBIT und Zukunftskongress: AKDB präsentiert aktuelle E-Government-Lösungen

Die AKDB präsentiert im Juni auf zwei hochkarätigen Veranstaltungen ihre E-Government-Lösungen: von Servicekonto über authega bis zu i-Kfz. Treffen Sie uns auf der CEBIT in Hannover und auf dem 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin!

11. – 15. Juni 2018 – CEBIT 2018: Halle 14 - Stand H30 und Halle 14 - Stand J04

Gleich an zwei Ständen ist die AKDB mit ihren E-Government-Lösungen präsent: Informieren Sie sich am Stand des IT-Planungsrats (Halle 14, Stand H30) zum Thema BayernID und zu den erweiterten Funktionalitäten des bayerischen Servicekontos. Hier lernen Sie authega kennen, das neue schriftformersetzende Authentifizierungsverfahren für den Zugang von Bürgern zum Servicekonto!

Am Stand des Bundesverkehrsministeriums (Halle 14, Stand J04) erfahren Sie alles zum Thema internetbasierte Fahrzeugzulassung: Am Beispiel des preisgekrönten Bürgerservice-Portals der Stadt Ingolstadt demonstriert die AKDB die medienbruchfreie Außerbetriebssetzung und Wiederzulassung von Fahrzeugen, das heißt die i-Kfz Stufen 1 und 2 als Best Practice. Und gewährt einen Ausblick auf die i-Kfz-Stufe 3, die nächstes Jahr startet und mit der Neuzulassungen, Umschreibungen und Wiederzulassungsvorgänge auch bei Wechsel des Halters und/oder Zulassungsbezirks möglich sein werden.

18. – 20. Juni 2018 – 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018 – Stand C 0206

Auf dem 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018 in Berlin ist die AKDB in mehrfacher Hinsicht aktiv: Direkt im Anschluss an die Keynote des Schirmherrn der Veranstaltung, Bundesminister des Innern Horst Seehofer am 19. Juni zum Thema "Deutschland 2021: stark, sozial und digital" erfolgt ab 9:45 Uhr eine Fragerunde mit Fragen aus dem Plenum zum Thema Digitalisierung von Bund, Ländern und Kommunen. Für diesen interdisziplinären Blick und die Fragen aus allen Gebietskörperschaften stehen neben dem Minister noch der Vorstandsvorsitzende der AKDB, Rudolf Schleyer, sowie Dr. Johannes Ludewig, Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates auf dem Podium.

Michael Diepold, Leiter des Geschäftsfelds E-Government bei der AKDB, diskutiert am 19. Juni ab 15:15 Uhr im Rahmen der 360°-Zukunftswerkstatt über "Bürger- und Unternehmenskonten im Portalverbund: Aktueller Sachstand und nächste Schritte in der Umsetzung". Im Fokus der Diskussionsrunde:

  • der sichere Umgang mit elektronischen Identitäten
  • Nutzerkonten
  • Portalverbund

Am Diskussionspanel nehmen unter anderem auch Ernst Bürger, Stellvertretender Abteilungsleiter Verwaltungsmodernisierung & Verwaltungsorganisation im BMI, und Dr. Kay Ruge teil, der im Deutschen Landkreistag für Verfassungs- und Europafragen, Neue Medien und den Breitbandausbau zuständig ist.

Treffen Sie außerdem am Stand C 0206 unsere Experten und erfahren Sie alles zur neuen Authentifizierungslösung authega, zum interoperablen Servicekonto der AKDB für Bürger und Wirtschaft und darüber, wie die AKDB die Anforderungen des Online-Zugangsgesetzes erfüllt.

Mehr Infos zum Zukunftskongress und dessen Programm unter:https://www.zukunftskongress.info/de