News der AKDB

11.07.2013

BSI-zertifizierte IT-Sicherheit bei der AKDB

Die AKDB erhält das BSI-Zertifikat für höchstmögliche Sicherheit der IT-Systeme: Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, Vorstandsvorsitzender Alexa

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt der AKDB das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz aus und bestätigt damit, dass die AKDB die hohen Anforderungen des BSI erfüllt. Die offizielle Übergabe fand heute durch die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, in der Münchner Hauptverwaltung der AKDB statt. Mit dabei waren auch BSI-Abteilungspräsident Bernd Kowalski und der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri.

Staatssekretärin Rogall-Grothe fasste in ihrer Festrede zusammen: "Mit dem Zertifikat hat sich die AKDB ein weiteres, sichtbares und herausragendes Merkmal erarbeitet. Kunden, Partner und Bürger können sich darauf verlassen, dass die AKDB höchstmögliche Sicherheit für ihre IT-Systeme gewährleistet."

Das Zertifikat bestätigt der AKDB ein sehr umfangreiches Informationssicherheitsmanagement-System (ISMS), das den hohen Anforderungen des BSI gerecht wird. Ein vom BSI akkreditierter Auditor überprüfte im Laufe dieses anspruchsvollen Projektes das ISMS der AKDB. Er sichtete Dokumente, die den ISMS-Prozess beschreiben, führte eine mehrtägige Vor-Ort-Prüfung an verschiedenen Standorten der AKDB durch und erstellte schließlich einen ausführlichen Auditbericht. Dieser wird vom BSI geprüft, bevor das Zertifikat ausgestellt wird.

Die Zertifizierung zeigt, dass die AKDB sich bei ihren IT-Sicherheitsprozessen nicht nur an anerkannten Standards ausrichtet, sondern dass sie diese IT-Sicherheitsprozesse auch durch eine neutrale Instanz wie das BSI bestätigen lässt. Die Zertifizierung schärft das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter und garantiert eine kontinuierliche Verbesserung und Anpassung der IT-Sicherheit in der AKDB. In diesem Zusammenhang hob Rogall-Grothe die Leistung aller AKDB-Projektbeteiligten heraus, "die in den zurückliegenden Monaten die Zertifizierungsaufgaben zusätzlich zu ihrer laufenden Arbeit erledigten", so Rogall-Grothe.

Die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, bei ihrer Festrede in der Münchner Hauptverwaltung der AKDB

Das engagierte Projektteam der AKDB, das in den letzten Monaten alle Zertifizierungsaufgaben meistern konnte, zusätzlich zu ihrer laufenden Arbeit.